Binance Launchpad geht in die nächste Runde: Matic Network Token (MATIC)

Dass Binance mit dem Launchpad einen derart großen Erfolg feiert, damit hat wohl selbst das Unternehmen nicht gerechnet. Die ersten drei Token-Sales waren binnen Sekunden ausverkauft und Server überlastet, wodurch viele User nicht an den ICOs teilnehmen konnten. Viele Kunden waren dementsprechend enttäuscht. Deshalb entschied sich Binance, die Regeln zu ändern. Erstmals wird der exklusive Verkauf der Tokens auf dem Binance Launchpad nach diesen neuen Regeln stattfinden, die einer Lotterie ähneln. Starttermin ist der 24. April 2019.

Regeländerungen des Binance Launchpads

Erstmals wird ein ICO über das Binance Launchpad mit neuen Regeln stattfinden. Nachdem sich viele User der Börse über die ausgelasteten Server und somit eine Teilnahme unmöglich war, entschied sich Binance die Regeln zu ändern. Anstelle des "First come, first serve" Prinzips, wird Binance auf eine Art Lotterie umstellen. Die Teilnehmer erhalten je nach Höhe ihres Bestandes an BNB bis zu fünf Tickets für die Teilnahme am ICO. Gerechnet werden die letzten 20 Tage vor Start des Token Sales. Doch nicht alle User waren mit den Änderungen zufrieden. Der CEO von Binance CZ reagierte wie gewohnt stilvoll und sachlich auf die Kritik der Community.

Das Matic Network (MATIC)

Starten wird der Token-Verkauf am 24. April 2019. Von den verfügbaren Token (10.000.000.000) werden 1.900.000.000 MATIC-Token beim ICO auf dem Binance Launchpad verkauft. Das entspricht 19% des gesamten Bestandes. 1 MATIC wird zu einem Preis von 0,00263 US-Dollar verkauft. Kaufen könnt ihr die Token wie man es bereits gewohnt ist nur mit der von Binance eigens entwickelten Kryptowährung BNB.

Matic Network ist eine Blockchain-Skalierungs Plattform die sichere, skalierbare und sofortige Transaktionen mithilfe von PoS Side-Chains ermöglicht. Das Netzwerk verwendet eine adaptierte Version von Plasma. Das Matic Team hat es sich zum Ziel gemacht, langsamen Block-Bestätigungen und hohen Gas-Kosten ein Ende zu setzen. Damit soll der Weg zur Massenadaption geebnet werden. Gelingen soll das durch eine möglichst einfache Interaktion mit der Welt der dezentralen Anwendungen und ansprechenden Benutzeroberflächen.

Nach Angaben von Binance arbeiten bereits mehrere Projekte daran, Apps und Anwendungen mit Matic zu integrieren. Dazu zählen unter anderem eine Gaming-Plattform, ein VR-Spiel und ein Marktplatz für NFT-Assets. Zu den Partnern aus der Welt der Kryptowährungen zählt das beliebte Projekt MakerDAO.

Das erste Testnetzwerk startete im September 2018. Eine fortgeschrittene Vorab-Version des Mainnets soll intern bereits fertiggestellt sein. Eine benutzerfreundliche Wallet soll in naher Zukunft veröffentlicht werden. Laut offizieller Roadmap ist der finale Release des Mainnets mit Q4 2019 bzw. Q1 2020 geplant.

Details zum Token-Verkauf, der Token-Aufteilung und dem weiteren Zeitplan findet ihr übersichtlich auf Binance zusammengefasst.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: