Bakkt kann einpacken: LedgerX Bitcoin Futures ab sofort verfügbar!

Die Krypto-Community legte lange Zeit ihre Hoffnung auf Bakkt und die angekündigten Bitcoin-Futures. Die Termine zur Veröffentlichung wurden aber wieder und wieder verschoben und es kam, wie es kommen musste: Bakkt ist tatsächlich nicht der erste Anbieter, der gedeckte Bitcoin-Futures anbietet. LedgerX teilte gestern am Mittwoch, dem 31. Juli mit, ab sofort mit den Futures zu starten.

Handel der Bitcoin-Futures über eigene Omni Plattform

Ende Juni berichteten wir darüber, dass die CFTC (Commodity Futures Trading Commission) die phyisch gedeckten Bitcoin-Futures von LedgerX genehmigt hatte:

BREAKING: CFTC genehmigt physisch-gedeckte Bitcoin Futures von LedgerX!

Rund 1 Monat ist seit dieser Nachricht vergangen. Doch jetzt ist es soweit: die Bitcoin-Futures von LedgerX stehen offiziell zur Verfügung. Aber was macht physisch gedeckte Bitcoins so besonders? Bei herkömmlichen Futures wetten Investoren auf den zukünftigen Kurs einer Kryptowährung und werden mit FIAT-Geld wie dem Dollar ausbezahlt. Bei physisch gedeckten Bitcoin-Futures wird am Stichtag allerdings mit "echten" Bitcoins ausbezahlt. Spekulatoren haben außerdem die Möglichkeit, die Futures direkt mit Bitcoins zu kaufen.

Der Handel der Bitcoin-Futures von LedgerX ist also vollständig ohne FIAT möglich. Das ist gleichzeitig einer der größten Vorteile der neuen Futures, erklärt LedgerX CEO Paul Chou:

Bitcoin ist eine digitale Ware, die 24/7/365 zur Verfügung steht und unsere Kunden erwarten das auch von uns. Wenn jemand also am Sonntag-Abend traden möchte, muss die Bank dafür nicht geöffnet haben.

Wie LedgerX dem Nachrichtenportal Coindesk mitteilte, stehen die Bitcoin-Futures sowohl für institutionelle, als auch für kleinere, private Investoren zur Verfügung:

Kryptowährungen sind für jedermann und wir hatten nie vor, unsere Futures nur für institutionelle Investoren zur Verfügung zu stellen.

Zur Registrierung ist wie mittlerweile üblich am Kryptomarkt ein KYC (know-your-customer) Verfahren notwendig. Gehandelt werden können die Verträge auf der hauseigenen "Omni" Plattform, welche erst seit kurzem zur Verfügung steht.

Mit dem offiziellen Launch der Futures schlägt LedgerX somit alle Konkurrenten wie Bakkt oder ErisX, welche ebenfalls eine Genehmigung für gedeckte Bitcoin-Futures erhalten haben.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: