Bitcoin-Boom in Afrika: P2P Volumen steigt – weltweit Platz zwei

In vielen Ländern Afrikas herrscht Hyperinflation. Das bedeutet, dass die dort vorhandene Währung mit rasanter Geschwindigkeit an Wert verliert, was zu noch stärkerer Armut führt. Eine Lösung dieses Problems sind Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC). Auch die Menschen in Afrika scheinen das zu erkennen, denn das P2P (peer-to-peer) Volumen steigt kontinuierlich an.

P2P Bitcoin Volumen: Afrika Platz zwei, Nordamerika unangefochtener erster Platz

Während man bei uns Kryptowährungen im Vergleich zu Fiat Währungen niemals als Stabil betrachten würden, ist die Situation in vielen Regionen Afrikas eine andere. Lokale Währungen sind oft geprägt von Hyperinflation und führen zu einem Anstieg der Armut. Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) könnten die Lösung sei und werden deswegen vermehrt an P2P Seiten gehandelt.

Peer-to-peer (P2P) beschreibt den direkten Handel zweier Personen ohne eine Institution. User melden sich auf einer Webseite wie LocalBitcoins an, suchen einen passenden Handelspartner und klären einen für beide Parteien optimalen Ablauf. Privat Bitcoins (BTC) zu kaufen ist für viele der letzte Weg, die digitale Währung anonym zu erwerben.

Zur Berechnung der Daten werden die Zahlen der beiden P2P Börsen LocalBitcoins und Paxful herangezogen. Nach Angaben der Analyse-Webseite "UsefulTulips" befindet sich das P2P Volumen in Afrika weltweit auf dem zweiten Platz, noch vor Europa und Asien. Lediglich Nordamerika befindet sich deutlich auf dem ersten Platz, wie die folgende Grafik zeigt. Dargestellt wird das Handelsvolumen der letzten sieben Tage:

Quelle: usefultulips.org

Kontinuierliches Wachstum des P2P Bitcoin-Volumen

Im Unterschied zu Europa, Asien und allen anderen angeführten Regionen, die ihr Tradingvolumen-ATH Ende 2017 bzw. Anfang 2018 hatten, steht das Volumen in Afrika auf dem Höchststand. In den letzten Jahren konnte es kontinuierlich wachsen:

Quelle: usefultulips.org

 

Innerhalb der letzten zwei Wochen wurden Bitcoins im Wert von 14,6 Millionen Dollar unter den Personen ausgetauscht.

Freunde von Zahlen, Daten und Grafiken können unter Useful Tulips alle wichtigen Informationen abrufen.

 

KRYPTOKUMPEL.
Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Nachrichten aus der Kryptowelt