Bitcoin Private: Scam des Jahres?

Fehler im Source-Code

Bitcoin Private mit dem Kürzel BTCP sorgt besonders in den letzten Tagen für einige Schlagzeilen. Wie coinmetrics.io herausfand, haben die Gründer (oder eine unbekannte Person) des Coins über 2 Millionen BTCP durch einen Fehler im Code heimlich gemined. Bitcoin Private ist ein Fork von Bitcoin mit dem Ziel, Bitcoins Transaktionen wieder zu anonymisieren und nicht nachverfolgbar zu machen.

Die Besitzer sollen laut des Berichts des Coinmetric Teams mit dem Titel "Don’t trust, verify: A Bitcoin Private case study" vom 23. Dezember insgesamt über 2 Millionen Bitcoin Private Coins "pre-gemined" haben. Das entspricht bei einem aktuellen Kurs von 1,80$ (im März war 1 BTCP noch knapp 70$ Wert) über 3,5 Millionen US-Dollar. Zusätzlich fanden die Analytiker heraus, dass 300.000 Coins an scheinbare Börsen geflossen sind. All diese Handlungen entsprechen nicht dem Whitepaper und vom Team veröffentlichten Informationen. Die derzeit existierende Menge an Bitcoin Private beträgt rund 20.5 Millionen.

Die Gründer der Kryptowährung nahmen bereits Stellung zu den Vorwürfen und veröffentlichten einen Artikel bei Medium. Darin wird erklärt, dass der Bitcoin Private Code Open-Source war und jeder mit ausreichend Blockchain-Wissen den Fehler missbrauchen hätte können. Die Entwickler weisen aber darauf hin, dass dieser Fehler nur während der Zeit des "fork mine" missbraucht werden konnte. Deswegen kann er nicht noch einmal bzw. weiterhin genutzt werden.

Als Folge dieses "Skandals" hat das Bitcoin Private Team 2 Möglichkeiten angeboten:

  • Einen hard fork des Bitcoin Private Networks um die rund 2 Millionen abgeschirmten Coins zu entfernen
  • Einen hard fork des Bitcoin Private Networks Hard um alle unbewegten Coins zu entfernen. Dies würde 12 Millionen BTCP, nicht aber die unzulässigen Coins, entfernen.

Auch für alle, die nicht in Bitcoin Private investiert haben, sind das keine guten Nachrichten. Dies ist ein weiteres Projekt, dass kein gutes Licht auf die Kryptowelt wirft. Aufgrund solcher Vorkomnisse wünschen sich viel Investoren staatliche Regulierungen.

 

KRYPTOKUMPEL.

 

 

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.