Größter YouTuber der Welt tritt Blockchain-Streaming-Plattform bei

PewDiePie ist gemessen an der Anzahl der Abonnenten der größte und berühmteste YouTuber der Welt. Der in Göteborg, Schweden geborene Videoproduzent mit dem bürgerlichen Namen Felix Arvid Ulf Kjellberg betreibt den Video-Kanal "PewDiePie" mit fast 94 Millionen Abonnenten. Dort veröffentlicht er Comedy-Videos, Lets Plays und alles, was ihm Spaß macht. Gestern gab DLive, eine dezentrale Live-Streaming Plattform, in einer Pressemitteilung bekannt, eine exklusive Partnerschaft mit PewDiePie abgeschlossen zu haben.

Dezentrale Video- und Streaming-Plattform

YouTube gelangt aufgrund sinkender Werbeeinnahmen für Videoproduzenten und Änderungen am Algorithmus immer mehr in Kritik. Deswegen sind besonders große YouTuber auf der Suche nach Alternativen. Eine Lösung könnten dezentrale Streaming-Plattformen sein. DLive bietet genau solch einen Service an. Mithilfe der Lino Blockchain werden sowohl Produzenten, als auch Konsumenten durch Kryptowährungen entlohnt. Das Team besteht mittlerweile aus 20 Personen aus 4 Kontinenten.

Wie das Team gestern bekannt gab, wird niemand geringerer als PewDiePie, der berühmteste YouTuber der Welt, wöchentlich auf der Plattform live zu sehen sein. Sein Debut wird der Schwede am 14. April feiern. DLive bezeichnet die neue Zusammenarbeit als "einen der größten livestreaming Deals".

Wilson Wei, Co-Founder des Lino Netzwerks glaubt an das Potenzial der Plattform:

DLive ist ein Ort, an dem sich die Community unterstützt, anstatt sich zu bekämpfen. PewDiePie war schon immer ein Verfechter der Werte, die Produzenten durch harte Arbeit, Zeit und Mühe einbringen und er glaubt an die Vision von DLive. Unsere Streaming-Plattform hat das Potenzial, die Darstellung der Streamer für immer zu verändern und wir sind stolz darauf, dass PewDiePie uns auf diesem Weg unterstützen wird.

DLive versucht die Probleme der vorherrschenden Video- und Streaming-Plattformen durch drei Kernelemente zu lösen:

  1. Ein Belohnungssystem, welches Produzenten und Zuseher belohnt
  2. Dezentrale Führung der Plattform und des Contents
  3. Entlohnung gehört nur den jeweiligen Personen

Diese Punkte sollen DLive dabei helfen, die Beziehung zwischen Produzenten, Zusehern und der Plattform zu revolutionieren. Zum offiziellen Channel von PewDiePie bei DLive gelangt ihr hier.

Nach Angaben des Teams verfügt die Plattform bereits über 3 Millionen aktive User pro Monat und 35.000 aktive Streamer. Für die mobile Benutzung stehen eine App für Android und iOS zur Verfügung.

KRYTPOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: