Kucoin entfernt 10 Tokens aus der Börse!

5 Millionen User

Kucoin, eine bekannte und Top-100 Kryptobörse weltweit, hat schlechte Nachrichten für Kryptofans. Am 24. Dezember hat das Unternehmen bekannt gegeben, 10 Tokens aus der Börse zu entfernen. Das Traden mit den Kryptowährungen wurde sofort gestoppt, die Token können aber noch bis 21. März auf ein anderes Wallet transferiert werden. Nach eigenen Angaben hat die Kryptobörse über 5 Millionen Benutzer

Spezielles Auslistungsverfahren entwickelt

Vor wenigen Tagen teilte das Unternehmen mit, dass man 10 Kryptowährungen auslisten wird. Während das Trading sofort gestoppt wurde, können die Tokens noch bis 21. März auf ein anderes Wallet oder eine andere Börse gesendet werden. KuCoin hat für das Auslisten von Kryptowährungen ein spezielles Verfahren entwickelt. Projekte, bei denen die Gefahr einer Auslistung besteht, werden dabei als "Special Treatment" eingeordnet und über einen bestimmten Zeitraum genauestens untersucht. Das betrifft Coins und Token mit geringer Liquidität, schlechter Kooperation, Sicherheitsfehler, Projekte mit unvollständigen Angaben oder Projekten, die den Kurs ihrer Kryptowährung manipulieren.

Von der Auslistung betroffen sind folgende 10 Kryptowährungen:

  • Jibrel Network (JNT)
  • WePower (WPR)
  • Modum (MOD)
  • EthLend (LEND)
  • STK (STK)
  • Asch (XAS)
  • Bread (BRD)
  • BitClave (CAT)
  • Mobius (MOBI)
  • Bitcoin Gold (BTG)

Was muss ich jetzt tun?

Solltet ihr einen oder mehrerer dieser Token auf der Kryptobörse KuCoin halten, solltet ihr diese schnellstmöglich auf ein eigenes Wallet oder eine andere Börse transferieren. Macht ihr das nicht vor dem 21. März, könnten eure Token und somit auch euer Geld weg sein.

 

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.