Coinbase: Staking mit Tezos (XTZ) für institutionelle Investoren

Während Coinbase bei privaten Investoren längst in aller Munde ist, scheint sich das Unternehmen stärker auf den institutionellen Bereich zu konzentrieren. Ein großer Schritt in diese Richtung ist das Angebot des Stakings von Kryptowährungen. Am gestrigen Freitag, dem 29. März, kündigte Coinbase an, ab sofort mit Tezos (XTZ) solch einen Service anzubieten. Wem die Kryptowährung kein Begriff ist: Tezos entwickelt eine Plattform für Smart Contracts und dezentrale Applikationen (dApps).

Coinbase Custody zur sicheren Aufbewahrung für Großkunden

Der XTZ Kurs konnte besonders in den letzten 24 Stunde einige Prozente gewinnen. Dieser verzeichnete eine Steigerung von mehr als 15% auf fast 1$. Von seinem All-time-high (über 11$) ist die Kryptowährung - wie auch die meisten anderen - noch weit entfernt. Ein Grund dafür dürfte die Möglichkeit sein, diesen auf der speziell für institutionelle Investoren angelegten Plattform von Coinbase staken zu können. Das berichtet Coinbase in einem neuen Blog-Eintrag.

Im Beitrag von Coinbase Custody heißt es: "Wir sind stolz darauf den ersten regulierten, umfassend versicherten und 100% offline Staking Provider mit vollem Service im Krypto-Bereich dazustellen." Die Möglichkeit des stakens ermöglicht es Investoren, durch das Halten von Kryptowährungen ein passives Einkommen zu erzielen. Belohnt wird man deswegen, weil man durch das Halten der jeweiligen Währung zum Erhalt und der Sicherheit des Netzwerks beiträgt. Die Anlagen der Investoren sind nach Angaben des Blog-Beitrags stets durch Versicherungen geschützt, abgeschlossen von einigen der größten Versicherungsunternehmen der Welt. Zusätzlichen Schutz bietet die Offline-Aufbewahrung der Assets.

Sam McInvale ist Leiter des Produktmanagements bei Coinbase Custody und erklärt gegenüber coindesk den Grund, warum man sich für Tezos entschieden hat: "Einer der Gründe, warum wir mit Tezos starten und mit anderen delegierten Proof-of-Stake Netzwerken folgen, ist die Möglichkeit, die Investments unserer Klienten zu jeder zeit im Cold Storage aufbewahren zu können."

Der Custody Service von Coinbase soll für Großkunden die sichere und vertrauensvolle Management digitaler Vermögenswerte ermöglichen. Mittlerweile zählt Coinbase 60 Klienten mit Assets im Wert von insgesamt 600 Millionen US-Dollar. In den kommenden Wochen soll außerdem die Kryptowährung Maker (MKR) in das Portfolio aufgenommen werden. Mit Q2 2019 sollen Tezos- und Maker-Votings möglich sein.

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: