Die Alternative zu coinmarketcap: OpenMarketCap zeigt tatsächliches Handelsvolumen

Coinmarketcap ist die berühmteste und größte Website zur Darstellung der wichtigsten Informationen über Kryptowährungen. Dazu zählen wichtige Informationen wie der aktuelle Kurs, die Marktkapitalisierung oder die im Umlauf befindliche Menge an Coins und Tokens. Doch die Seite gerät immer mehr unter Kritik: das Handelsvolumen soll auch alle "wash-trades" großer und kleiner Börsen beinhalten, was das Bild auf den derzeitigen Markt verzerrt. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass 95% aller Exchanges ihr Handelsvolumen durch "falsch" Trades fälschen.

Bitcoin-Handelsvolumen 90% reduziert, ChainLink überzeugt im Vergleich

Wie wir berichteten, ist ein Großteil des täglichen Handelsvolumens mit Kryptowährungen gefälscht. Doch die beliebteste Anlaufstelle zur aktuellen Lage wie Preis oder der Marktkapitalisierung von Kryptowährungen, coinmarketcap.com, listet weiterhin diese verfälschten Angaben. Obwohl das Unternehmen bereits auf den Bericht von Bitwise reagierte, wird es wohl noch etwas dauern, bis tatsächlich Änderungen durchgeführt werden.

Nach Angaben von bloomberg versprach coinmarketcap, dass die Bedenken berechtigt seien und man Schritte einleiten wird, damit User bessere Entscheidungen treffen können. CoinMarketCap.com zählt zu den 500 am meisten besuchten Internetseiten der Welt. Das zeigt auch den starken Einfluss der Website: als im Jahr 2018 Südkoreanische Börse aus der Preisberechnung ausgeschlossen wurden, stürzten die Kurse vieler Kryptowährungen rapide ab. Laut Carylyne Chan, global head of marketing, sollen in Zukunft Tools implementiert werden, um die Plattform transparenter zu gestalten.

Doch bis diese Schritte umgesetzt sind, wird es wohl noch dauern. Währenddessen erfreut sich eine alternative Plattform steigender Beliebtheit: openmarketcap.com. Die Plattform behauptet, das tatsächliche Handelsvolumen, bereinigt vom sogenannten "wash-trading", darzustellen. Zur Berechnung des Handelsvolumens werden ausschließlich vertrauliche Börsen herangezogen. Dadurch ergeben sich erschreckende Unterschiede, wie man an der folgenden Übersicht erkennen kann:

Quelle: openmarketcap.com

Wie auf dem Screenshot zu sehen, ist das bereinigte Bitcoin-Volumen um 90% gesunken. Bei Ethereum sind es sogar 97%. Beim gesamten Handelsvolumen der Krypto-Welt in den letzten 24h reduziert sich die Summe von 32,7 Millionen auf 1,35 Millionen US-Dollar. Das entspricht einer Reduktion von knapp 96%. Damit wird verdeutlicht, wie häufig wash-trading von Börsen betrieben wird. Besonders die Krypto-Welt blickt der einflussreichen Website coinmarketcap.com kritisch gegenüber. Denn eines der Kernelemente von Kryptowährungen und der Blockchain ist die Dezentralität. Dass eine Plattform über soviel Macht verfügt, entspricht nicht den Vorstellungen der Community.

Als positives Beispiel kann die Kryptowährung ChainLink (LINK) hervorgehoben werden. Hier reduziert sich das bereinigte Handelsvolumen um lediglich 22%.

KRYPTOKUMPEL


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: