Neue Partnerschaft: Binance geht Geldwäschern an den Kragen

Binance ist eine der größten Krypto-Börsen der Welt. Wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag vom 11. April bekannt gibt, will man stärker gegen sogenanntes Anti-Money-Laundering, zu deutsch Geldwäsche, vorgehen. Gelingen soll das mithilfe der neuen Partnerschaft mit CipherTrace. Mit steigender Adaption von Kryptowährungen wird nicht nur das Thema Sicherheit immer wichtiger. Auch der Kampf gegen Geldwäsche spielt dabei eine immer bedeutendere Rolle.

Weitere Börsen sollen dem Beispiel von Binance folgen

Binance konnte sich innerhalb kürzester Zeit durch einen ausgezeichneten Kundenservice und den in der Krypto-Community beliebten CEO "CZ" zu einer der größten Krypto-Börsen der Welt entwickeln. Um weiterhin das Vertrauen der Hodler und Trader aufrecht zu erhalten, präsentierte das Unternehmen am gestrigen 11. April eine neue Partnerschaft. Gemeinsam mit CipherTrace soll die Einhaltung der regulatorischen Richtlinien durch die Erweiterung der AML Maßnahmen weiter verstärkt werden. CipherTrace wurde 2015 im Silicon Valley von Cybersecurity-, Bank- und Kryptoexperten gegründet. Seitdem entwickelt das Unternehmen Maßnahmen gegen die Geldwäsche mit Kryptowährungen, Forensik für Kryptowährungen und Tools zur Überwachung der Einhaltung von Regulierungen. Nach Angaben von CipherTrace nutzen führende Börsen, Banken und Regulierungsstellen den angeboteten Service, um Transaktionen zu verfolgen und gesetzliche Anforderungen zu bestimmen.

Samuel Lin ist CCO (Chief Compliance Officer) bei Binance und ist überzeugt von den Vorteilen der Partnerschaft:

CipherTrace als unsere On-Chain Sicherheitslösung zu wählen wir unseren Expansionskurs verstärken und mehr Vertrauen bei unseren Kunden, Regulierungsstellen und Finanzinstituten schaffen. Die Partnerschaft wird unser bereits bestehendes, erstklassiges AML Programm verstärken und uns bei der Expansion in neue Märkte auf bestmöglichte Art und Weise unterstützen.

Dave Jevans, CEO bei CiperTrace, möchte das Wachstum der Krypto-Welt voranzutreiben. Er geht davon aus, dass viele Exchanges dem Beispiel von Binance folgen werden und freut sich darauf, diese Börsen zu unterstützen.

Ende April wird Binance einen weiteren großen Schritt gehen. Denn dann soll voraussichtlich die Binance DEX (dezentrale Exchange) an den Start gehen. Neben der erhöhten Sicherheit (Besitz der Private Keys) im Vergleich zu einer zentralen Börse, decken sich die Werte solch einer Börse deutlich besser mit den Kernideen von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: