Trotz Bärenmarkt: Anzahl der Krypto-User 2018 verdoppelt

Aufnahmestopp bei Kryptobörsen 2017

2017 war unbestritten das große Jahr der Kryptowährungen. Gegen Ende des Jahres 2017 war der Hype so groß, dass es für viele den Anschein machte, als würden die Kurse nicht mehr aufzuhalten sein und die Anzahl an neuen Krypto-Usern ständig steigen. Der Hype war so groß, dass viele Krypto-Börsen dem großen Andrang an neuen Käufern nicht mehr Stand halten konnten. Das Resultat: keine Neuregistrierungen wurden mehr zugelassen. Nur mehr bereits registrierte User konnten mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum handeln. Doch dann begannen die Kurse zu sinken und somit auch das allgemeine Interesse an Kryptowährungen. 

Gesamtkapitalisierung bei -87%

Die Marktkapitalisierung von Dezember 2017 bis Dezember 2018

2018 sank die Gesamtkapitalisierung des Kryptomarktes von 815 Milliarden US-Dollar im Jänner 2018 auf 106 Milliarden US-Dollar im Dezember 2018. Das ist ein Verlust von 87% . Viele kleinere Coins und Tokens können von so einem Verlust aber nur träumen. Einige Kryptowährungen, darunter auch vielversprechende Projekte, haben über 90% ihres Wertes verloren. Anzeichen auf eine Erholung gibt es derzeit nicht viele. Auch wenn positive Nachrichten immer häufiger werden, ist kein neuer Ansturm von Käufern in Sichtweite.

Wie Bloomberg nun berichtet, täuscht dieser Eindruck. Eine Studie des "Cambridge Centre for Alternative Finance" fand heraus, dass sich die Anzahl der User, die Kryptowährungen verwenden, in den ersten drei Quartalen 2018 verdoppelt hat. Waren es 2017 noch 18 Millionen User, kletterte die Zahl 2018 auf 35 Millionen. Die Studie behauptet weiter, dass die steigende Anzahl an Usern zu einer verstärkten Akzeptanz und somit einer Steigung der Kurse führen wird.

Großteil der User sind Private Anleger und keine Business Kunden

Die Studie führt an, dass der Großteil der Investoren weiterhin keine Investoren oder Businesskunden sind, sondern private Personen. Die meisten verwenden Kryptowährungen aber nicht als Zahlungsmittel, sondern sind Spekulanten und betrachten diese als Investment. Obwohl die Anzahl an Usern 2017 am stärksten gestiegen ist, finden auch im Bären-Jahr 2018 viele neue User den Weg in die Welt der Kryptowährungen. Dass Kryptowährungen trotz des sinkenden Hypes weiter wachsen, ist auch an den Expandierungsplänen der Krypto-Börsen zu sehen. Diese werden immer weiterentwickelt, die Bedienung verbessert und neue Kryptowährungen gelistet. Auch immer mehr DEX (dezentrale Börsen) finden den Weg auf den Markt.

 

KRYPTOKUMPEL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.