BREAKING: CFTC genehmigt physisch-gedeckte Bitcoin Futures von LedgerX!

Während andere Bitcoin Futures noch auf sich warten lassen, ist es bei LedgerX nun soweit. Das Unternehmen hat am gestrigen Dienstag, dem 25. Juni 2019, die offizielle Lizenz für einen "designated contract market" erhalten und darf ab sofort Futures anbieten. Der bekannteste Anbieter, welcher physisch gedeckte Bitcoin Futures plant - Bakkt, lässt weiter auf seine Futures warten.

LedgerX kommt Bakkt zuvor...

Gedeckte Bitcoin-Futures sind für viele Personen aus der Krypto-Community einer der ausschlaggebenden Faktoren für neue Kurs-ATHs. Doch während man lange Zeit auf Bakkt spekulierte, scheinen diese nach ewig langem Warten für die meisten vom Radar verschwunden zu sein. Ein neuer Stern am Himmel, LedgerX, soll aber wieder für Hoffnung sorgen. Bereits im April berichteten wir darüber, ob LedgerX nicht sogar noch Bakkt mit ihren physisch gedeckten Bitcoin-Futures zuvor kommt. Und genau das ist tatsächlich eingetreten.

Wie die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) in einer offiziellen Mitteilung bekannt gibt, wurde der Antrag von LedgerX für einen designated contract market (DCM) genehmigt. Das bedeutet, dass LedgerX ab sofort Futures anbieten darf.

Bei herkömmlichen Futures wetten Investoren auf den zukünftigen Kurs einer Kryptowährung und werden mit FIAT-Geld wie dem Dollar ausbezahlt. Bei physisch gedeckten Bitcoin-Futures wird am Stichtag allerdings mit "echten" Bitcoins ausbezahlt. Der Anbiter der Futures muss also im Besitz echter Bitcoins sein.

Einen offiziellen Starttermin gibt es leider noch nicht. Gegenüber Coindesk, einer englischsprachigen Newsplattform, berichten Mitarbeiter des Unternehmens, dass man definitiv der erste Anbieter der Futures sein möchte:

Es gibt keinen Zweifel daran, dass wir die ersten sein werden, wir wollen die Vorreiter sein. Wir denken, dass wir besser aufgestellt sind und Kunden in allen Größen bedienen.

Während die Bitcoin Futures von Bakkt schon längst starten hätten sollen, unzählige Male aber verschoben wurde, soll es "innerhalb der nächsten Monate" nun endlich so weit sein. Dann soll es sogar zwei verschiedene Modelle geben:

  1. Bitcoin Futures, die täglich abgerechnet werden.
  2. Bitcoin Futures, die monatlich abgerechnet werden.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: