CHAT.ixi: Messenger auf Basis der IOTA Tangle

Mit Freunden teilen:

Der "Iota Controlled agenT (IcT)" ist ein Projekt, dass vom Omega Team der IOTA Foundation entwickelt wird. Weil diese Technologie aber sehr schwer zu durchblicken ist, haben die Entwickler nun eine App veröffentlicht, die auf Basis des IcT funktioniert. Dabei handelt es sich um eine "dezentrale, permissionless" Chat-App die verdeutlichen soll, was uns in der Zukunft alles erwarten wird.

Messenger auf Basis des Iota Controlled agenT Netzwerks

IOTA hat auf dem offiziellen Twitter Account ihre neueste Entwicklung angekündigt und nähere Details auf dem eigenen Blog veröffentlicht. Es handelt sich um das Projekt: CHAT.ixi
Dabei handelt es sich um eine Chat-App, welche auf den ersten Blick wie eine ganz normale Applikation wirkt. Sieht man aber genauer hin erkennt man, dass dies nicht irgendein weiterer Messenger ist. Denn CHAT.ixi ist eine dezentrale, permissionless App, welche auf dem Iota Controlled agenT (Ict) Netzwerk läuft.

Was kann man sicher unter dem IcT vorstellen? Dieses Netzwerk stellt ein experimentelles Tangle Netzwerk dar, welches wie das IOTA Mainnet funktioniert. Der Chat läuft also nicht direkt über die IOTA Tangle, sondern über ein ähnlich funktionierendes Netzwerk. Laut der Aussage der Entwickler spielt das aber keine Rolle. "Am Ende ist das nur ein weiteres Nerd-Ding, nicht wahr?", spaßen die Entwickler darüber.

Wo liegen die Unterschiede zu herkömmlichen Chat-Apps?

Bei konventionellen Messenger Diensten wie Whatsapp oder Telegram gibt es immer eine Person bzw. mehrere Administratoren, welche über die Inhalte des Chats die Entscheidungsträger darstellen. Deswegen ist es wichtig zu wissen, worin überhaupt der Sinn einer dezentralen Chat-Applikation liegt. Einer der größten Vorteil ist die Funktion des Chats ohne Moderator. Das ist für Personen wichtig, deren Meinung (von den Administratoren) verboten wird. Die Entwickler erwähnen aber, dass eine dezentrale App naturgemäß viele Nachteile und Gefahren mit sich bringt. Trotzdem überwiegen die Vorteile:

  • Keine Administratoren / Entscheidungsträger
  • Keine Werbeanzeigen
  • Keine Datensammlung
  • Freier Zugang für alle Personen
  • Keine Abhängigkeit eines großen Konzerns (Stichwort: Facebook und Whatsapp)

Wer sich genauer über die technologischen Hintergründe informieren oder die Oberfläche des Chats ansehen möchte, kann dies im IOTA Blog-Beitrag tun.

IOTA auf dem Vormarsch

Immer mehr Applikationen werden auf Basis der IOTA Tangle entwickelt. Aber nicht nur die IOTA Entwickler selbst fördern das Projekt, sondern auch viele große Unternehmen haben ihr Interesse an IOTA gezeigt. Erst kürzlich verkündeten Audi und IOTA die erfolgreiche, 6-monatige Zusammenarbeit an Applikationen für die Zukunft der E-Mobilität. Zu den weiteren Partnern von IOTA zählen unter anderem Volkswagen, Fujitsu, eCl@ass und Bosch, das wohl zu einer der größten "Fans" IOTAs gehört. Aber nicht nur Unternehmen, sondern auch Bildungseinrichtungen wie zum Beispiel die Universität Aachen zeigen Interesse an IOTA und der Technologie.

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to Hide Advanced Floating Content

Keine Nachricht mehr verpassen!