IOTA veröffentlich Roadmap für 2020 – Coordicide soon?

Die Kryptowährung IOTA klingt vielversprechend: neuartige Technologie, schnelle Transaktionen, ein sicheres Netzwerk. Und das bemerkenswerteste: keine Transaktionsgebühren. Auch NANO verwendet die DAG genannte Technologie. Dies ermöglicht es, ein NANO um die ganze Welt zu senden - und als ein ganzes NANO wieder zurückzukehren (1 NANO geht um die Welt). Doch immer noch gibt es einen großen Kritikpunkt: der Koordinator, welches IOTA derzeit noch zu einem nicht-dezentralen Netzwerk macht.

Wann wird der Koordinator abgedreht?

Das Jahr 2019 ist das zu Ende. Zum Jahresabschluss gab es für alle Krypto-Investoren nochmals eine riesige Überraschung - leider keine positive. Die Kurse des gesamten Marktes brachen bis auf wenige Ausnahmen völlig ein und sorgen bei manchen für weniger Weihnachtsgeschenke als gedacht. Das bedeutet aber nicht, dass Projekte aufgeben müssen. 2020 soll sich der Kryptomarkt weiterentwickeln und so veröffentlichte IOTA ihre Pläne für nächstes Jahr. Einen besonderen Fokus richtet die Community auf das Abschalten des Koordinators. Dieser Vorgang wird im Kryptouniversum "Coordicide" genannt und von Fans der Kryptowährung sehnlichst erwartet.

 

 

 

Die Roadmap für 2020 konzentriert sich auf wichtige Meilensteine wie dem Coordicide und Qubic sowie einer steigenden User-Adaption. Einige spannende Neuigkeiten, die auf IOTA zukommen im Überblick:

  • Autopeering Mechanismus: ein Mechanismus, der Nodes automatisch mit den benachbarten Nodes verbindet. (Fertigstellung: April 2020)
  • Reusable Adresses: das IOTA Protokoll erhält wiederverwendbare Adressen. Dies sollte das Benutzererlebnis deutlich steigern (Fertigstellung: Juni 2020)
  • Trinity Wallet Version 2: die neue Version soll deutliche Besserungen mit sich bringen und den Einstieg in die Welt von IOTA erleichtern. (Fertigstellung: Dezember 2020)
  • Coordicide: Research und Entwicklung der Komponenten für die Abschaltung des Koordinators. Die definitive Abschaltung wird aber nicht erwähnt. (Fertigstellung: Dezember 2020)
  • Smart Contract MVP: ein praktikabler Smart-Contract Layer für das IOTA Protokoll. Vorerst noch als Proof-of-Concept. (Fertigstellung: Juni 2020)

Ein genaues Datum für den Coordicide wird also nicht genannt. Doch die Roadmap zeigt, dass sich im Jahre 2020 einiges bei IOTA entwickeln wird. Viele weitere große und auch kleinere Neuerungen findet ihr im offiziellen Beitrag.

 

Keine News verpassen im Kryptokumpel.de News-Channel.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: