IOTA Working Group: Dell und 14 weitere Unternehmen arbeiten an Tangle Integrationslösungen

Während viele Projekte am Kryptomarkt noch in der frühen Entwicklungsphase sind, scheint IOTA jetzt in die Offensive zu gehen und immer mehr Unternehmen und Organisationen auf die Vorteile der Tangle Technologie aufmerksam machen zu wollen. Mit der neu gegründeten Tangle EE Working Group sollen Wirtschaftsbeteiligte gemeinsam an der Integration von IOTAs Technologie arbeiten.

Begeisterung in der IOTA Communtiy

Die Tangle Elipse Working Group ist eine Kollaboration mit der Eclipse Foundation. Sie garantiert Organisationen ein geregeltes Umfeld für die Entwicklung neuer Ideen und Anwendungen mit Hilfe von IOTAs Technologien. Ab sofort können Unternehmen der Tangle Eclipse Working Group (Tangle EE) beitreten und gemeinsam an spannenden Zukunftstechnologien arbeiiten. Begonnen wird mit Unified Identities und dezentralen Marktplätzen. Von der IOTA Community wird die Nachricht mit großer Begeisterung aufgenommen.

Zu den 15 Unternehmen und Organisationen, welche der Tangle EE bereits beigetreten sind, zählen unter anderem:

  • DELL
  • Universität Magdeburg
  • Energinet
  • STMicroelectronics
  • Calypso Network Association
  • … und 10 weitere Mitglieder.


Steve Todd,
ein Mitarbeiter von Dell, erklärt gegenüber dem Nachrichtenmagazin Coindesk, dass der Markt für Daten in den nächsten Jahre enorm wachsen wird:

Bis 2030 werden Daten im Wert von Billionen Dollar ausgetauscht. Dies ist einer der Gründe für den Beitritt zur Tangle, um gleichzeitig unseren Kunden zu helfen, sich auf diese Realität hin zu bewegen.

Man darf gespannt sein, welche Ergebnisse aus dieser Zusammenarbeit entstehen und ob weitere Unternehmen und Organisationen folgen, welche der Working Group beitreten.

Alle Details zum neuen Projekt könnt ihr auf der offiziellen Website der Tangle EE nachlesen.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: