Offiziell: Saudi-Arabien und VAE arbeiten gemeinsam an Kryptowährung

Meeting mit 16 Mitgliedern aus Saudi Arabien und VAE

Am Samstag, dem 19. Januar 2019, veranstaltete das Exekutivkomitee des Saudi-Arabischen Koordinationsrates ein Treffen mit 16 Mitgliedern beider Länder. Wie es im offiziellen Nachrichtendienst Emirates News Agency heißt, wurden dabei gemeinsame Initiativen und Strategien besprochen. Unter anderem auch Kryptowährungen und wie diese speziell für grenzüberschreitende Zahlungen eingesetzt werden können.

Kryptowährung mit Fokus auf Banken

Bei dem Meeting in der Hauptstadt Abu Dhabi wurde über gemeinsame Initiativen gesprochen. Thema der Gespräche waren unter anderem Kryptowährungen und Blockchain. Wie die Nachrichtenagentur "Emirate News Agency" berichtet, soll eine der sieben Initiativen die Vorteile einer Verwendung von Kryptowährungen und Blockchain darstellen. Das erste Projekt: eine Kryptowährung für grenzüberschreitende Zahlungen mit dem strikten Fokus auf Banken.

Dieser Test soll die Integration der Blockchain-Technologie verständlich machen und Zahlungen über Landesgrenzen hinaus vereinfachen. Der Bericht stellt außerdem klar, dass die Verwendung einer virtuellen Währung nur funktioniert, wenn beide Banken die verteilte Datenbank verwenden. Die neue Technologie soll die Kunden schützen, neue Standards schaffen und die Gefahren von Cyber-Kriminalität reduzieren.

Bei dem Projekt sollen aber nicht nur die Vorteile von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie herausgefunden werden. Wie die Nachrichtenagentur berichtet, soll die Zusammenarbeit an diesem Projekt dazu dienen, die Auswirkungen einer zentralen Währung auf die Finanzpolitik herauszufinden.

Bereits im Dezember letzten Jahres tauchten Berichte auf, dass Saudi Arabien an einer Kryptowährung für grenzüberschreitende Transaktionen arbeitet.

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.