Bitfury: neues Bitcoin Mining-Zentrum in Paraguay betrieben mit Wasserkraft


"Bitfury ist das größte Full-Service Blockchain-Technologie Unternehmen der Welt", heißt es auf der Website von Bitfury. Das Unternehmen bietet sowohl Software zur Integration von Blockchain-Lösungen, als auch Hardware (Mining-Geräte) an. Trotz "Krypto-Winter" kündigt Bitfury jetzt in Zusammenarbeit mit der südkoreanischen "Commons Foundation" den Bau eines neuen Bitcoin Mining-Zentrums in Paraguay an.

Golden Goose Projekt

Während viele Unternehmen aus dem Bereich Krypto und Blockchain Stellen abbauen müssen und manche sogar ihre Dienste einstellen, expandieren andere weiter. So auch Bitfury, welche in einer Pressemitteilung am 31. Januar in Zusammenarbeit mit der Commons Foundation den Bau neuer Mining-Zentren ankündigen. Als Basis der neuen Rechenzentren in Paraguay dienen die "BlockBox AC" Mining-Geräte von Bitfury.

Der Bau der Mining-Zentren geschieht im Zuge des "Golden Goose" Projekts der Commons Foundation. Diese Initiative hat es sich zum Ziel gemacht, das weltweit größte Krypto-Mining Zentrum der Welt zu errichten. Das Projekt wird vom südamerikanischen Land Paraguay offiziell unterstützt.

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

Bitcoin Mining-Zentrum mit nachhaltiger Energieversorgung

Ein großer Kritikpunkt, welcher immer wieder von den Medien kommuniziert wird, ist der hohe Energieverbrauch dieser Mining-Zentren. Deswegen haben sich Bitfury und die Commons Foundation entschlossen, nachhaltige Energiequellen zur Versorgung der Mining-Geräte zu verwenden. Dazu dient unter anderem "Itaipú", das größte im Betrieb befindliche Wasserkraftwerk.

"Wir fühlen uns geehrt, die Möglichkeiten von Transaktionen der Bitcoin Blockchain in Zusammenarbeit mit einem der zukunftsweisendsten Unternehmen Koreas nach Paraguya zu bringen. Unsere Expertise und unsere gemeinsame Vision, die besten Lösungen im Kryptobereich zu bieten, werden den Erfolg dieses aufregenden Projektes sicherstellen.", freut sich Eun Lee, Head of Bitfury Korea, auf die Zusammenarbeit mit der Commons Foundation.

Sandra Otazú Vera, eine Beraterin der Commons Foundation, betont die Vorteile der neuen Zusammenarbeit: "Paraguay erforscht innovative Technologien wie Blockchain und Kryptowährungen, um die Wirtschaft und die Bevölkerung zu unterstützen."

KRYPTOKUMPEL.

Weitere aktuelle Themen:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.