Bitmain schließt Forschungszentrum Isreal

Fallende Kurse machen auch Unternehmen zu schaffen

 
Nicht nur viele Investoren leiden unter der aktuellen Lage am Markt. Auch große Unternehmen wie Bitmain, eines der größten Unternehnem in der Blockchain und Kryptowährungs Industrie, bekommen die Auswirkungen der seit fast einem Jahr sinkenden Preise zu spüren. Jetzt wurden die ersten Konsequenzen spürbar - das Forschungszentrum in Israel (Ra’anana) muss schließen. 

23 Mitarbeiter verlieren Job

Nicht nur für das Unternehmen Bitmain ist das ein großer Rückschlag. Auch die 23 Angestellten des Forschungszentrums verlieren ihre Arbeit, darunter auch der Israel-Manager Gadi Glikberg: "Die aktuelle Marktlage zwingt Bitmain ihre weltweit geführten Unternehmungen zu untersuchen und ihre Tätigkeiten entsprechend der aktuellen Lage neu auszurichten." Die seit fast einem Jahr sinkenden Kurse sorgen nicht nur bei vielen Privatinvestoren für Verweiflung. Mittlerweile sehen sich auch Unternehmen gezwungen, ihren Fokus neu auszurichten und ziehen Konsequenzen. Auch Steemit, eine auf der Blockchain basierende Social-Media Plattform, musste vor kurzem 70% ihrer Angestellten entlassen.

Bitmain weiterhin größter Hersteller für Mining Hardware

Trotz dieser negativen Nachrichten bedeutet dies nicht das Ende des Unternehmens. Immerhin der Anbieter der größte Hersteller für Mining Hardware weltweit mit einem Marktanteil von über 70%. Die "Antminer" sind spezielle Grafikkarten, die auf das mining von Kryptowährungen ausgerichtet sind. Als zusätzliche Einkommensquelle betreibt das Unternehmen einen der größten Mining-Pools. Außerdem veröffentlichte man vor wenigen Wochen erste Pläne, Bitmain an die Börse zu bringen. 2017 erwirtschaftete Bitmain einen Gewinn von 1,2 Milliarden Dollar - bei einem Umsatz in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar. Für 2018 erwarte sich das Unternehmen einen Gewinn von 2-3 Milliarden Dollar. Doch seit kurzem machen die US-Strafzölle ihnen das Leben nicht einfach: 25 Prozent Steuer erheben die USA auf eingeführte Miner.

KRYPTOKUMPEL.

 

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.