Entlässt Bitmain 50% der Angestellten?

Größter Anbieter für Mining-Hardware

Bitmain Technologies Ltd. ist der größte Anbieter für Mining-Hardware weltweit. Nachdem Anfang des Jahres ein Antrag für die Hong-Kong Stock-Exchange gestellt wurde, wird es einige Änderungen im Unternehmen geben. Dies bestätigte das Unternehmen am Dienstag, 26. Dezember 2018. Erst vor kurzem gab das Unternehmen bekannt, die Forschungsstation in Israel inklusive aller 23 Mitarbeiter zu schließen.

Auf Kernziele fokusieren

Die Änderungen am Personalbestand sind sicherlich auch eine Folge der aktuellen Marktlage. Mit sinkenden Bitcoin-Preisen, verringern sich auch die Einnahmen durch das Mining. Ein Unternehmensvertreter erklärt in einem Statement: "Dieses Jahr gab es einige Änderungen am Personalbestand, weil wir ein langzeitiges, nachhaltiges und skalierbares Business aufbauen wollen. Ein Teil davon ist es sich auf die Dinge zu konzentrieren, die den Fokus auf unser Kernziel legen."

Auf der Job-Plattform "linkedin" kamen die Gerüchte über mögliche Personalkürzungen zuerst auf. Schließlich bestätigte ein Bitmain Mitarbeiter diese Gerüchte: "Es ist bestätigt. Die Entlassungen beginnen mit nächster Woche und umfassen mehr als 50% des gesamten Bitmain Personals." Einige Abteilungen werden sogar vollständig aufgelassen. Im Internet kursieren bereits Informationen, dass die Bitcoin-Cash Abteilung völlig aufgelöst wird.

Wie coindesk berichtet, wurden die 50% vom Unternehmen Bitmain aber noch nicht bestätigt. Ein Mitarbeiter, der Anonym bleiben möchte, hat sich an coindesk gewandt und bestätigt, dass es tatsächlich Entlassungen gibt und diese bereits stattfinden

Immer mehr Personalkürzungen bei Blockchain Unternehmen

Bitmain ist nicht das einzige Unternehmen im Bereich Kryptowährungen und Blockchain, dass unter der aktuellen Marktlage leidet. Die Social-Media-Plattform auf Basis der Blockchain Technologie STEEMIT gab er vor kurzem bekannt, 70% seiner Angestellten entlassen zu müssen. Als Hauptgründe wurden ebenfalls die Kostensenkung und Schaffung einer nachhaltigem Unternehmensstruktur angegeben. Auch das Blockchain Unternehmen "ConsenSys" veröffentlichte vor nur wenigen Tagen drastische Änderungen am Personalbestand. So sollen über 60% aller Mitarbeiter als Folge der aktuellen Marktsituation entlassen werden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 1.200 Mitarbeiter.

 

KRYPTOKUMPEL.

 

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.