Ripple (XRP) xPring: 100 Mio. $ Investment in Blockchain-Gaming Entwicklung

Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Nachdem Ripple (XRP) allem anschein nach als Kryptowährung den Finanzsektor (und Banken) fast im Alleingan erobert, steigt das Unternehmen nun in den Gaming-Sektor ein. Der xPring genannte Entwicklungsbereich von Ripple investiert in vielversprechende Unternehmer, welche dafür die Kryptowährung XRP bzw. die XRP Ledger verwenden. Wie gestern bekannt wurde, sollen in Form einer Partnerschaft des Blockchain Startups Forte und Ripple 100 Millionen US-Dollar in Entwickler blockchainbasierter Spiele investiert werden.

Handel von digitalen Assets mithilfe der Blockchain

Die Blockchain Technologie könnte sich besonders im Bereich der digitalen Assets durchsetzen. Mithilfe der innovativen Technologie können Gegenstände oder Charaktere in Video-Spielen verifiziert und die Echtheit sichergestellt werden. Auch Ripple hat das erkannt und wird die gesamten 100 Mio. US-Dollar in einen Fund für Spiele-Entwickler im Bereich der Blockchaintechnologie investieren.

Forte ist zwar noch ein Startup, konnte sich aber bereits über Investitionen bekannter Unternehmer aus Silicon Valley, wie zum Beispiel Coinbase Ventures, freuen. Gemeinsam mit Forte möchte Ripple die Massenadaption der Technologie im Gaming-Sektor vorantreiben.

Der Chief Plattform Officer bei Forte, Brett Seyler, ist überzeugt von den Anwendungsmöglichkeiten: "Die Blockchaintechnologie entfaltet enormes Potenzial für fast alle Formen der digitalen Interaktion. Der Gaming-Sektor ist ein 140 Milliarden US-Dollar großer Markt, angetrieben von Mikrotransaktionen, welche enorm von der Integrität der Blockchain-Technologie profitieren werden. Die Industrie benötigt eine Lösung, welche dieses Ökosystem mit übergreifender Blockchain-Interoperabilität unterstützen kann."

Bislang fehlt es Spielherstellern an seriösen Möglichkeiten, den Handel von digitalen Gegenständen zu ermöglichen, weswegen diese oft gegen teures Geld über dritte Plattformen vertrieben werden. Ein Beispiel, wie die Blockchaintechnologie im Gaming-Bereich eingesetzt werden kann, ist Crypto Kitties. Das Spiel funktioniert ähnlich wie Tamagochi - mit dem großen Unterschied, dass es auf dem Ethereum Netzwerk basiert. Crypto Kitties erfreute sich besonders Anfang 2018 enormer Beliebtheit in der Community.

KRYPTOKUMPEL.

Teile diese Nachricht mit der Community: