SWIFT und Ripple (XRP) CEO: “Wir werden Integration mit R3 verkünden”


Derzeit findet in Paris das Fintech Forum statt. Dort versammeln sich Finanzexperten aus der ganzen Welt. "Das exklusivste Event in Europa für digitale Finanzen und Finanztechnologie", heißt es auf der Website. Der CEO von Swift hat bei seinem Auftritt zum Thema "Let's send the money" für Aufsehen in der Kryptoszene, und besonders in der Ripple Community, gesorgt.

 

Ledger Nano S - The secure hardware wallet
Der Ledger Nano S jetzt für nur 59€*

Neue Applikation unterstützt XRP

Auf der Bühne diskutiert der SWIFT CEO Gottfried Leibbrandt gemeinsam mit Brad Garlinghouse, CEO bei Ripple und der Moderatorin über die Finanzwelt. Wie das Nachrichtenportal coindesk berichtet, hat Leibbrandt während der Diskussion für alle Ripple Fans eine Bombe platzen lassen:

Im Laufe des Tages werden wir eine Integration mit R3 veröffentlichen.

SWIFT ist ein Zahlungssystem, welches weltweit von mehr als 10.000 Banken verwendet wird.

UPDATE: SWIFT hat die Aussage von CEO Gottfried Leibbrandt klar gestellt. Die Integration befindet sich derzeit in der "proof-of-concept" Phase. SWIFT wird den eigens entwickelten Zahlungsstandard "SWIFT gpi" direkt in die Corda Settler Applikation integrieren. Kunden haben dann die Wahl, ob sie mit SWIFT gpi oder XRP bezahlen möchten.

UPDATE 2: SWIFT hat Details zur Zusammenarbeit und den proof-of-concept Test auf ihrer Website veröffentlicht.

Interessant? Keine Nachricht verpassen im Telegram News-Channel: Hier gehts zum Channel

Was hat das mit Ripple und XRP zu tun?
Im Dezember 2018 präsentierte R3 den sogenannten Corda Settler. Dabei handelt es sich um eine Applikation, welche Zahlungen zwischen Unternehmen erleichtern soll. Die Transaktionen finden dabei auf der Corda-Blockchain-Plattform statt, die sowohl traditionelle als auch blockchainbasierte Zahlungen verarbeiten kann. XRP soll dabei die Kryptowährung der Wahl sein. Nach Angaben von R3 ist XRP die erste, weltweit anerkannte Kryptowährung die von der App Settler unterstützt wird - und das, obwohl es lange Streit zwischen Ripple und R3 gab.

Live auf der Bühne

Ein User auf Twitter filmte die beiden CEOs live auf der Bühne während der Diskussion:

KRYTPOKUMPEL.


Quelle: coindesk
Mit * markierte Links sind Affiliate Links

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.