6 der 10 größten dApps basieren auf dem TRON Netzwerk

Das niTROn Summit 2019 ist vorbei, doch die Nachrichten um TRON nehmen kein Ende. Nachdem die Kryptowährung entgegen des aktuellen Bärenmarktes eine kontinuierliche Kurssteigerung hinlegen konnte, befindet sich TRON mittlerweile auf Platz 9 laut Marktkapitalisierung. Mit einem Tweet sorgt der Gründer und Marketing Guru Justin Sun erneut für Aufsehen: 6 der 10 größten dApps basieren auf TRON.

6 von 10 dApps für TRON - 0 von 10 für Ethereum

TRON ist nicht aufzuhalten. Nachdem das Projekt den Peer-to-Peer Anbieter Bittorrent letztes Jahr übernommen hatte, kündigte man den Bittorrent Token auf Basis von TRON an. Über keine neue Kryptowährung wurde in den letzten Wochen so viel berichtet. Das könnte auch einer der Gründe für die positive Kursentwicklung bei TRON sein. Denn am 12. Februar wird ein Airdrop für alle Halter der Kryptowährung geben. Nach einem Tief von 0,011$ Ende November stieg der Kurs auf aktuell 0,029$. Das ist eine Preissteigerung von über 150%!

Für erneutes Aufsehen sorgte der CEO von TRON, Justin Sun, heute auf Twitter:

"TRON nimmt 6 Plätze der Top 10 dApp der Welt - Ethereum 0. In der Zukunft werden es 10 von 10 sein!", verkündet der Marketing Guru und schießt in Richtung Ethereum, der zweigrößten Kryptowährung der Welt. Konnte Ethereum lange Zeit alle Plätze für sich behaupten, hat sich diese Situation mit aufstrebenden Projekten wie TRON radikal verändert. Auch die Kryptowährung EOS kann 4 Plätze, darunter sogar den 1. Platz, für sich behaupten.

Interessant? Keine News verpassen im offiziellen Kryptokumpel.de Telegram News-Channel: Hier gehts lang!

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 dApps: (Quelle: dappradar.com)

Was sind dApps überhaupt?

dApps sind sogenannte "dezentrale Apps". Einfach gesagt funktionieren diese genauso wie herkömmliche Applikationen - mit dem Unterschied, dass sie dezentralisiert sind. Dezentralität ist auch der Ur-Gedanke von Bitcoin. Ein Zahlungsnetzwerk frei von zentralen Steureungselementen, bei dem jeder die totale Kontrolle über sein Vermögen hat.

dApps haben die folgenden Eigenschaften bzw. sollten sie diese haben, um als dApp zu gelten:

  1. Dezentralität: kein zentrales Steuerungselement hat die Kontrolle über das Netzwerk / die App
  2. Open Source: der Code steht für die Öffentlichkeit zur Verfügung und Änderungen können nur von der Mehrheit der Benutzer durchgeführt werden
  3. Incentives: Betreiber des Netzwerks werden mit "Incentives" belohnt. (Inventives sind in diesem Fall Token)
  4. Protokoll: die dApp basiert auf einem Protokoll wie Proof of Work (PoW) oder Proof of Stake (Pos). Alle Daten werden auf einer Blockchain gespeichert.

Die Entwicklung und besonders die Anwendung von dApps steckt aber noch in den Kinderschuhen. Während es bereits eine Vielzahl an dezentralen Apps gibt, sind viele davon Glücksspiele oder Wettportale. Das sind zwar immerhin schon Anwendungsfälle von Kryptowährungen und Blockchain, zeigt aber gleichzeitig, dass hier noch viel Platz nach oben ist und wir noch am Anfang dieser Entwicklungen stehen.

Verwendet jemand von euch schon dApps und kann diese weiterempfehlen? Lasst uns ein Kommentar da!

KRYPTOKUMPEL

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.