Nach rasantem Kursanstieg: Alibabacoin (ABBC) muss seinen Namen ändern

Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Bei über 2000 Kryptowährungen fällt es nicht mehr leicht, einen freien Namen für seine virtuelle Währung zu finden. Das Team des "Alibabacoins" nutzten ganz bewusst den Namen des chinesischen Internet-Giganten Alibaba, um ihre Kryptowährung zu pushen. Der Kurs konnte kurzzeitig um über 200% steigen. Doch das Team muss sich jetzt eine neue Bezeichnung einfallen lassen. Der chinesische E-Commerce Händler Alibaba lässt sich die Kopie nicht länger gefallen.

Unternehmen und Foundation einigen sich

Der Kryptomarkt ist leider eine sehr beliebte Anlaufstelle für Betrüger im Internet. Die oft vorhandene Unwissenheit über die Möglichkeiten der Technologie bietet für Täter viele Opfer. Mit geschickten Behauptungen und dreisten Kopien schaffen sie es immer wieder, den Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die "Alibabacoin Foundation" nutzte wohl den Namen des chinesischen E-Commerce Giganten Alibaba, um ihre Kryptowährung künstlich zu pushen. In einem Vergleich von Montag, dem 11. März 2019, stimmt die Foundation zu, den Namen Alibaba ab sofort nicht mehr zu verwenden. Wie reuters berichtet, wird das Unternehmen ab sofort als "ABBC Foundation" am Kryptomarkt agieren und die Kryptowährung als "ABBC Coin" bezeichnen. Man entschuldigte sich für eventuell aufgetretene Verwirrungen.

Alibaba hatte ABBC beschuldigt, Kunden bewusst zu verwirren und ihrem Business zu schaden, indem der geschützte Name von Alibaba verwendet wird. Mithilfe der Verwendung des vor allem im asiatischen Raum sehr bekannten Namen konnten mehr als 3,5 Millionen US-Dollar eingesammelt werden.

Nach Angaben von reuters räumte die Foundation ein, niemanden mit der Bezeichnung verwirren zu wollen. Der Ban für ICOs in China vom September 2017 sollte genügend Information bieten, um dies klar zu stellen.

Betrüger nutzen leider immer wieder die Möglichkeiten des Kryptomarktes, um Opfer zu täuschen. Auch die Kryptowährung XRP von Ripple wurde bereits als "XRP Classic" dreist kopiert. Im Zuge des Ethereum Hardforks nutzten Scamer die Möglichkeit, den Namen der Kryptowährung für ihre Betrugsmasche zu verwenden.

KRYPTOKUMPEL.

Teile diese Nachricht mit der Community: