Offiziell: Wikipedia akzeptiert ab sofort Spenden mit Bitcoin und Bitcoin Cash

Nachdem wir erst vor wenigen Stunden über die News zur Zusammenarbeit zwischen SWIFT und R3 berichtet haben, folgt gleich die nächste positive Nachricht. Wikipedia arbeitet ab sofort offiziell mit BitPay zusammen, um Spenden in Form von Bitcoin und Bitcoin Cash zu erhalten. Das berichtet der Zahlungsdienstleister BitPay in einer offiziellen Pressemitteilung. Bislang setzte Wikimedia auf Coinbase (seit 2014), um Spenden in Form von Kryptowährungen ausschließlich mit Bitcoin zu akzeptieren.

 

Ledger Nano S - The secure hardware wallet
Der Ledger Nano S jetzt für nur 59€*

Spenden mit Kryptowährungen wie Bitcoin hat viele Vorteile

Wikimedia Foundation, die non-profit Organisation welche unter anderem auch Wikipedia leitet, ist eine Partnerschaft mit dem Bitcoin-Zahlungsdienstleister BitPay eingegangen. Wikipedia erhält Spenden von Menschen auf der ganzen Welt, was aufgrund verschiedener Währungen und Zahlungssystemen nicht nur sehr mühsam, sondern auch konstenintensiv ist. Mithilfe von Kryptowährungen wie Bitcoin und Bitcoin Cash wird dieses Problem gelöst.

"Unsere Spender hatten steigendes Interesse für verschiedene Kryptowährungen, also war die Akzteptanz von Bitcoin Cash der nächste logische Schritt.", teilt Pats Pena, Direkor für Zahlungen bei der Wikimedia Foundation, mit. Denn das Spenden mit Kryptowährungen ist nichts neues für Wikipedia: die Foundation bietet bereits länger die Möglichkeit, Spenden mit Bitcoin (BTC) zu tätigen. Jetzt hat man auf den Zahlungsdienstleister BitPay umgestellt und akzeptiert somit neben Bitcoin (BTC) auch Bitcoin Cash (BCH).

 

Audible jetzt 30 Tage kostenlos testen!*
 

"Für uns ist es sehr wichtig, internationale Zahlungen auf effiziente und kostengünstige Art und Weise zu erhalten.", hebt Pena die Vorteile der Akzeptanz von Kryptowährungen hervor. Sonny Singh, Chief Commercial Officer bei BitPay, führt weiters an: "Bitcoin und Bitcoin Cash stellen eine der günstigsten Arten der Zahlungsoption dar, somit fließt mehr Geld in die gemeinnützige Einrichtung anstatt Gebühren zu bezahlen."

BitPay 2018 mehr als 1 Mrd. US-Dollar verarbeitet

BitPay ist ein Bitcoin-Zahlungsdienstleister, der bereits im Jahre 2011 gegründet wurde - schon lange, bevor der Name Bitcoin im Mainstream angekommen ist. Das Unternehmen bietet ihren Kunden die einfache Möglichkeit, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. In einem Bericht über das Geschäftsjahr 2018 verkündet der Zahlungsdienstleister das zweite Rekordjahr in Folge. Wie wir vor kurzem berichtet haben, hat der Bitcoin Zahlungsdienstleister BitPay 2018 mehr als 1 Milliarde US-Dollar verarbeitet.

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.