Weiss Ratings blamiert sich erneut auf Twitter – VeChain, EOS, Cardano

Weiss Crypto Ratings wird im Kryptoversum gerne zitiert und bezeichnet sich selbst als "Landesführender Anbieter von unabhängigen, unbeeinflussten, vertrauten Informationen zu Kryptowährungen, ETFs und finanziellen Institutionen". Doch das dies allem Anschein nach nicht so ist, bewies die Agentur bereits Anfang des Jahres, als ein FUD-Artikel über Nano veröffentlicht wurde.

VeChain benötigt keinen Token?

Genau aus diesem Grund hatten wir uns damals entschieden, alle Beiträge von Weiss Ratings von unserer Website zu nehmen und nicht mehr über die Agentur zu berichten. Doch erneut beweist Weiss Ratings, doch nicht ganz unvoreingenommen Kryptowährungen zu bewerten.

Auf Twitter postet der Weiss Ratings Account folgendes: "Der Wert eines Token ist zu 99% reine Spekulation, und bemisst sich nicht am Wert, dem er der Gesellschaft bringen kann, behauptet der VeChain Gründer. Er sollte wissen, dass VeChain für das was es macht, keinen Token benötigt."

Die Community, besonders Anhänger der VeChain Kryptowährungen, reagiert verständlicherweise nicht erfreut. Twitter-User "micktheskinz" antwortet:

Wie soll eine öffentliche Blockchain ohne tokenisiertem System, welches das Ökosystem antreibt, funktionieren? Weiss, ich hätte gerne eine Antwort."

Weitere User berichte, dass Weiss Ratings lediglich gegen Kryptowährungen schießt, die sich nicht in ihrem Portfolio befinden. Hinzu kommt, dass bereits große Partner aus der Wirtschaft wie DNV GL, BMW oder Walmart mit VeChain kooperieren. DNV GL ist ein Experte in den Bereichen technische Beratung mit einem jährlichen Gesamtumsatz von mehr als 2 Milliarden Euro und arbeitet mit VeChain daran, Weinflaschen mit einem QR-Code zu versehen, anhand dessen interessierte Konsumenten die Geschichte des Weines, von der Traube bis zur fertigen Flasche, nachverfolgen können.

Es stellt sich die Frage, wie seriös eine Agentur wie Weiss Ratings genommen werden kann, die willkürlich falsche Tatsachen der Öffentlichkeit preisgibt. Wir hoffen, dass dies unser letzter Beitrag über Weiss war - außer, es besteht die Notwendigkeit, erneut darüber zu berichten. Besonders in einem umstrittenen Markt wie dem der Blockchain und Kryptowährungen wäre es wichtig, unvoreingenommen und objektiv die Menschen aufzuklären.

Wer sich detailiert über die Tokenomics von VeChain informieren möchte, kann hier mehr nachlesen.

Ein weiterer Tweet, der die "Unabhängigkeit" von Weiss Ratings nicht unbedingt unterstreicht, wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht:
"Cardano ist EOS klar überlegen. EOS war der erste am Markt, aber es wird immer deutlicher, dass Cardano überlegen ist."


KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: