Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Krypto-Börse UpBit gehackt und 342.000 Ethereum gestohlen!

Aaaand another one. Als wären nicht bereits genug Krypto-Börsen gehackt worden, trifft es nun die nächste. Wie UpBit in einer offiziellen Stellungnahme mitteilt, konnten Hacker am heutigen Mittwoch, dem 27. November 2019, Ethereum im Wert von 50 Mio. US-Dollar entwenden. UpBit wurde im Jahre 2017 gegründet und verzeichnet ein tägliches Handelsvolumen von 112.334.372 US-Dollar.

Aus Hot-Wallets entwendet

Die südkoreanische Börse teilt vor wenigen Stunden mit, dass Ethereum (ETH) im Wert von ca. 50 Mio. US-Dollar aus den Hot-Wallets entwendet wurde. Die gestohlenen ETH wurden an einer der Börse unbekannten Adresse gesendet. Das vollständige Prozedere ist Dank etherscan für jeden einsehbar. Zum aktuellen Zeitpunkt befindet sich exakt ETH im Wert von 48,735,002.44 US-Dollar auf der Adresse, welche mittlerweile von etherscan mit einem Warnhinweis gekennzeichnet wurde.

Sowohl Ein- als auch Auszahlungen wurden umgehend von UpBit gestoppt. Andere Funds wurden zwischenzeitlich von Hot- auf Cold-Wallets transferiert. Nach Angaben von UpBit sollen die Verluste mit eigenen Funds ausgeglichen werden. Wie dies genau ablaufen wird, ist derzeit noch unklar.

UpBit ist leider nicht die erste Krypto-Börse, welche Opfer von großen Hack-Angriffen wurde. Selbst die beliebte Börse Binance blieb von Hackern nicht verschont und verlor damals fast 7.000 Bitcoin (BTC).

Der Hack zeigt erneut, wie wichtig es ist, seine Kryptowährungen auf einer Wallet aufzubewahren, über welche man selbst die Kontrolle hat. Passend dazu bietet Ledger für wenige Tage  als "Black-Friday" Angebot 30% Rabatt auf alle Hardware-Wallets wie den Nano X.

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: