Ripple – Was ist das?

Mit Freunden teilen:

Ripple - die öffentliche Zentralbank

Ripple gehört zu den bekanntesten Kryptowährungen und befindet sich anhand der Marktkapitalisierung auf Platz 3, direkt hinter Bitcoin und Ethereum. Doch Ripple und der XRP Coin unterscheiden sich in den Zielen ganz klar von Bitcoin. Ripple ist keine Konkurrenz zu Bitcoin, sondern möchte eine riesige, öffentliche Bank darstellen, die für alle einsehbar ist.

Ripple wurde von Ryan Fugger, Chris Larsen und Jed McCaleb entwickelt und wird nicht als digitale Währung, sondern als Zahlungsnetzwerk eingesetzt. Besonders aufgrund der Zusammenarbeit mit weltweit 40-50 Banken, darunter auch die deutsche Fidor Bank, wurde der Coin bekannt.

Ripple ist eine gemeinsame, öffentliche Datenbank, dessen Register und die darin getätigten Vorgänge im Ripple Netzwerk von jedem eingesehen werden können. Das ist ein großer und gleichzeitig heftig diskutierter Unterschied zu den Kernpunkten von Bitcoins - die Dezentralisierung und die Anonymität. Diese beiden Aspekte sind bei Ripple nicht vorhanden.

XRP ist der Coin des Ripple Netzwerks. Welche Funktionien dieser hat, erfährst du im nächsten Abschnitt.

XRP – Der Ripple Coin

Anders als bei Bitcoin gibt es keine Miner, weil bereits 100 Milliarden XRP zu Beginn geschaffen wurden. Davon haben die Gründer 20 Milliarden behalten. XRP ist sozusagen die Währung des Ripple Netzwerks. Eine Funktion des Coins ist es zu verhindern, dass das Netzwerk mit Spam überlastet wird. Das gelingt dadurch, dass bei jeder Transaktion ein Bruchteil eines XRP verwendet und anschließend verbrannt wird . Dies würde für “Spamer” eine sehr kostenintesive Attacke bedeuten. Die zweite Funktion ist die Verwendung als digitales Asset – also zum Transfer von Werten innerhalb des Netzwerkes.

Warum ist Ripple besonders beliebt?

Ripple ist besonders bei Banken sehr beliebt. Durch das Netzwerk werden Transaktionen innerhalb von wenigen Sekunden durchgeführt. Dies spart den Banken vor allem bei internationalen Transaktionen sehr viel Geld – und was haben Banken lieber als Geld? Aufgrund der Investitionen durch Banken und andere Unternehmen konnte sich Ripple mit derzeit rund 20 Milliarden USD auf Platz 3 laut Marktkapitalisierung festsetzen.

Wo kann ich Ripple kaufen?

Ripple kannst du zum Beispiel bei Binance (hier klicken) kaufen. Binance gehört zu den größten und verlässlichsten Trading Plattformen der Welt und glänzt besonders durch eine hohe Kundenzufriedenheit.

Falls du dir lieber ein Video dazu ansehen möchtest, wird in diesem Video Ripple einfach erklärt:

 

 

Benötigst du Hilfe bei diesen Themen?

Was ist ein Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale, dezentrale Währung. Erfahre Mehr!

Wie kaufe ich Bitcoins?

Eine sehr einfache Schritt-für-Schritt Anleitung!

Das Krypto-Lexikon

Du verstehst die Bedeutung von manchen Begriffen nicht? Dann bist du hier richtig!

Wo kaufe ich Bitcoins & Co?

Hier findest du Informationen und Anleitungen zu den Plattformen und Exchanges

Wie kann ich Bitcoins in andere Kryptos wechseln?

Klicke hier um zu erfahren, wo du Bitcoins wechseln kannst?

Wo kann ich weitere Fragen stellen?

Benutze das Kontaktformular oder Instagram, um mir weitere Fragen zu stellen!

Click to Hide Advanced Floating Content

Keine Nachricht mehr verpassen!