IOTA ohne Koordinator: Test-Netzwerk “znet” gestartet

Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Auch wenn große Unternehmen wie BOSCH und der Volkswagen Konzern bereits mit IOTA zusammenarbeiten, gibt es immer noch viele Kritiker gegenüber der Kryptowährung für das Internet der Dinge. Der Grund: die IOTA Tangle ist derzeit noch nicht dezentral, sondern zentral über einen sogenannten Koordinator gesteuert. Heute veröffentlichte das Team einen Artikel, der die Veröffentlichung eines Test Netzwerks ohne Koordinator beschreibt.

Endziel: Abschalten des Koordinators für Dezentralität

Das größte Ziel von IOTA besteht darin, den Koordinator abzuschalten und die Tangle damit vollständig dezentral zu gestalten. Das Team und die IOTA Foundation, kurz IF, nennen dieses Ziel den "Coordicide", also den Untergang des Koordinators. In einem neuen Blogbeitrag von Alon Gal, einem Mitglied der IF, beschreibt er dieses Szenario anhand eines neuen Test Netzwerks. Das "znet" ist die erste Iteration eines Netzwerks ohne Koordinator. Nach Angaben des Blogbeitrags wird das Netzwerk bereits seit mehreren Wochen getestet, aber erst jetzt veröffentlicht.

Die IOTA Reference Implementation (IRI) ist eine Software und stellt das Rückgrat des IOTA Netzwerks dar. Gal beschreibt, warum man sich entschieden hat, ein weiteres Netzwerk zu testen und was dieses mit CLIRI (Coo Less IRI) so besonders macht. CLIRI ist im Kern ein Fork von IRI, bereinigt von allen Komponenten im Zusammenhang mit dem Koordinator, um das IOTA Netzwerk ohne Koordinator zu testen. Mit diesem Test soll auf eventuell auftretende Probleme hingewiesen werden und welche Herausforderungen auftreten könnten.

Gal schreibt dazu:

Dies ist ein wichtiger Schritt um herauszufinden, vor welche Herausforderungen uns ein Netzwerk ohne Koordinator eines Tages stellen könnte.

Wozu dient der Koordinator?

Der Einsatz des Koordinators dient zum Schutz des Netzwerks. Er ist eine spezielle Node der IF, die in regelmäßigen Abständen (ca. 1 Minute) sogenannte "Meilensteine" durchführen. Alle Transaktionen, die durch den Meilenstein referenziert werden, gelten sofort als bestätigt. Der Koordinator ist Schuld an der häufigsten Kritik an IOTA, weil dieser ein zentrales Steuerungselement darstellt.

Das Test Netzwerk wird als "Zero-Value Network" (znet) bezeichnet. Durch das Wegfallen des Koordinators gelten alle Transaktionen als gültig, solange sie die PoW Anforderungen erfüllen. Gal schreibt, dass man diese Netzwerk stabilisieren möchte, bevor weitere Validierungs-Logiken implementiert werden. Auch die Kontrolle der Performance des Test Netzwerks stellt für die IF eine wichtige Erkenntnis dar.

Die Community wird eingeladen, dem Discord Channel für Diskussionen beizutreten und CLIRI (Coo Less IRI) Nodes zu betreiben, um dem Netzwerk beizutreten.

KRYPTOKUMPEL.

Teile diese Nachricht mit der Community: