Studenten in Singapur erhalten digitale Zertifikate, die mithilfe der Blockchain überprüft werden

In Singapur scheint man, was die Adaption der Blockchain-Technologie betrifft, deutlich weiter zu sein, als hier in Europa. Denn wie channelnewsasia berichtet, erhalten Studenten ab sofort digitale Zertifikate für ihre erbrachten Leistungen. Mithilfe einer Blockchain-basierten Plattform sollen die Zertifikate manipulationssicher an die Studenten übermittelt werden. Diese Neuigkeit präsentierte der Bildungsminister Singapurs, Ong Ye Kung, am Freitag, dem 3. Mai 2019.

Opencerts gegen gefälschte Zertifikate

Die Neuerung wurde als Entwicklung der Initiative "OpenCerts" präsentiert, die unter anderem in Zusammenarbeit mit der Government Technology Agency (GovTech) und dem Bildungsministerium entwickelt wurde. Bei OpenCert handelt es sich um eine Plattform, die auf der Blockchain basiert. Sie soll die manipulationssichere und zuverlässige Ausstellung von Zertifikaten ermöglichen. Über die Website opencerts.io können anschließend Dokumente verifiziert werden. Das ganze funktioniert folgendermaßen:

  1. Ein OpenCerts Zertifikat wird erstellt
  2. Ein einmaliger Code wird an das Zertifikat gebunden und gemeinsam mit den Informationen des Zertifikats an die Blockchain gebunden
  3. Wird ein .opencert Zertifikat geöffnet, wird der Inhalt mit dem Dokument auf der Blockchain überprüft
  4. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass es sich um ein gültiges Zertifikat handelt
opencerts.io

Bewirbt sich ein Student zukünftig bei einem Unternehmen, können die Mitarbeiter der Personalabteilung die Gültigkeit der Dokumente mithilfe von opencerts überprüfen. Für die Studenten hat dies den Vorteil, dass diese sich nicht um die Verwaltung der Dokumente und die Vollständigkeit sorgen müssen. Diese erhalten ihre digitalen Zertifikate per E-Mail, die kryptographisch abgesichert und somit nur für den dafür vorgesehenen Studenten zugänglich ist.

Zusätzlich können sich Unternehmen damit vor gefälschten Zertifikaten schützen.

Der Bildungsminister Singapurs, Ong Ye Kung, freut sich über die Weiterentwicklung des Landes auf diesem Bereich:

Mit OpenCerts nutzen wir die Kraft der Blockchain auf eine praktische Art und Weise. Es erlaubt jeder Bildungseinrichtung, OpenCerts auszustellen und bietet jedem die Möglichkeit, die Gültigkeit der digitalen Zertifikate schnell zu überprüfen. Dies wird den Bewerbungsprozess und die Anstellung von Mitarbeitern einfacher machen, sowohl für die Bewerber, als auch für den Arbeitgeber. 

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: