Anonymer Dateinspeicher: Opacity präsentiert Version 1.0!

Opacity hat bereits eine aufregende Vergangenheit hinter sich: nachdem Bruno Block einen Exit-Scam mit damals noch "Oyster Pearl" genannten Projekt begangen hatte, gründeten die restlichen Mitglieder "Opacity". Dass das Team motivierter denn je ist, und es sich lediglich beim ehemaligen Gründer des Projektes um einen Scamer handelte, stellt das Team nun erneut unter Beweis.

Anonyme Datenspeicherung ohne persönliche Daten

Das Ziel von Opacity (OPQ) ist es, die Datenspeicherung auf der Blockchain massentauglich zu gestalten. Gelingen soll das durch innovative Technologien, Datenpläne oder der hauseigenen Kryptowährung OPQ. Bereits Anfang März stellte das Team verschiedene Pläne zur Datenspeicherung auf der Blockchain vor. In einer offiziellen Pressemitteilung vom 05. Juni 2019 präsentiert Jason Coppola jetzt die finale Version 1.0 von Opacity. Überzeugen will das Unternehmen durch ein einfaches User-Interface und dem Bezahlungssystem mit dem OPQ Token.

Der größte Vorteil ist die Anonymität der Datenspeicherung. Niemals wird eine E-Mail Adresse, ein Name, Zahlungsinformationen oder ähnliche persönliche Daten benötigt. In Zeiten von steigender Wichtigkeit des Datenschutzes und immer häufiger notwendigen KYC-Verfahren (Know-Your-Customer) ein wichtiger Aspekt. Der aktuell erhältliche Plan bietet 128 GB Speicher, welcher mit OPQ Tokens bezahlt werden kann. Der Service steht danach für jeden Kunden 1 Jahr zur Verfügung. Ein Preis wird interessanterweise nicht genannt. Lediglich, dass es in Zukunft auch einen Plan mit 1 TB Speicher geben wird.

Jason Coppola, CEO bei Opacity, ist überzeugt von seinem Projekt:

Unser Produkt repräsentiert eine neue Ära des Online-Datenschutzes. Unsere Kunden haben ein großes Interesse am Schutz ihrer Daten im Internet und diese zu schützen. Es gibt nur sehr wenige Krypto-Unternehmen, welches diese Level an Einfachheit erreichen. Jeder, der mit traditionellen Speichervarianten vertraut ist, wird unser Interface verwenden und direkt damit beginnen können. Ich freue mich, die Adaption von Kryptowährungen als privates Zahlungsmittel voranzutreiben und als Führer in diesem Bereich agieren zu können.

Nach Angaben der Website sollen 100 GB Speicher umgerechnet 0,07 $ jährlich kosten. Das erscheint uns tatsächlich etwas wenig und wir gehen davon aus, dass diese Preise noch angepasst werden.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

Teile diese Nachricht mit der Community: