Brave (BAT): Kursexplosion nach Coinbase Werbekampagne

Coinbase ist eine der größten Börsen der Welt zum Kauf von Bitcoin und hat mit mehr als 20 Millionen Benutzern einen großen Einfluss auf den Markt. Das bestätigte sich gestern, als das Unternehmen eine Werbekampagne für eine Kryptowährung ankündigte. Der Kurs des "Basic Attention Token" (BAT) ist nach der Ankündigung von Coinbase sprichtwörtklich in die Höhe geschossen.

BAT Token im Wert von 10$ verdienen

Coinbase kündigte gestern ein neues Werbeprogramm auf Twitter an. Kryptofans, die sich auf earn.com über die Kryptowährung BAT informieren, erhalten im Gegenzug BAT-Token im Wert von bis zu 10$. Alles, was man dafür tun muss, ist sich Videos über das Projekt anzusehen und schlussendlich den Brave Browser herunterladen. Wer an der Aktion teilnehmen möchte, kann sich auf der eigens dafür eingerichteten Website  BAT Tokens im Wert von 10$ verdienen.

Und weil es sich bei Coinbase nicht um irgendeine Exchange handelt, sorgte dieses Angebot für einen extremen Anstieg des BAT-Kurses. Im folgenden Chart (Quelle: livecoinwatch) lässt sich genau erkennen, wann die neue Werbeaktion veröffentlicht wurde. Der Kurs konnte kurzzeitig von 0,10$ auf 0,135$ steigen, was einer Steigerung von 35% entspricht. Mittlerweile hat sich der Kurs aber wieder etwas erholt. BAT Token können direkt bei Coinbase* erworben werden.

Quelle: livecoinwatch.com

Was können Brave und der BAT Token?

Viele Betreiber einer Website monetarisieren ihre Seite mit Google Adsense oder vergleichbaren Anbietern. Doch immer mehr User greifen zu AdBlockern, um die teilweise aufdringliche Werbung zu unterdrücken. Auf über 600 Millionen Geräten ist einer der zahlreichen Blocker bereits installiert. Das führt dazu, dass die Betreiber der Website mit diesen Besuchern kein Geld mehr verdienen. 

Wie löst der Brave Browser und BAT dieses Problem?
Brave und der dazugehörige Token BAT lösen dieses Problem durch "Blockchain basierte, digitale Werbung". Der von Brave Software Inc. entwickelte Browser blockiert automatisch Werbeanzeigen und belohnt Website-Betreiber dafür mit dem ERC-20 basierten BAT Token. Die Höhe der Bezahlung richtet sich nach der Aufmerksamkeit der Besucher. Das ergibt eine Win-Win Situation: der User kann werbefrei surfen und der Betreiber der Website verdient Geld, ohne Anzeigen über eine dritte Partei wie Google schalten und sich die Einnahmen teilen zu müssen. Zusätzich soll der Browser durch das Blockieren von Werbungen 2-8 Mal schneller sein als Safari und Google Chrome. Das Exodus 1, ein sogenanntes Blockchain-Smartphone von HTC, wird  mit dem vorinstallierten Brave Browser ausgeliefert.

Eine gelungen Werbeaktion und schön zu sehen, dass gute Nachrichten auch im lang anhaltenden Bärenmarkt die Kurse positiv, und nicht nur negativ, beeinflussen können.

Brendan Eich, CEO bei Brave Software Inc., über das Projekt:

KRYPTOKUMPEL.

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.