Vertcoin (VTC) Netzwerk erleidet 51% Attacke

 

Kryptowährungen haben viele Vorteile. Doch es gibt einen Nachteil: besonders kleinere sind anfälliger für Angriffe. So kam es kürzlich zu einem Angriff auf die Vertcoin Blockchain.

 

Schaden hält sich in Grenzen

Der Lead Developer bei Vertcoin, James Lovejoy, bestätigt und erklärt den Angriff offiziell auf der Entwicklerplattform github. Auch wenn die Attacke auf die Vertcoin Blockchain mit lediglich 29 gestohlenen Dollar nochmals gut ausging, rückt es die Kryptowährung in kein gutes Licht. Denn bereits im Jahre 2018 kam es zu einem Angriff auf die Blockchain, in Folge dessen der proof-of-work Algorithmus umgestellt wurde.

Beim Angriff, welcher am 1. Dezember um 15:19 Uhr (GMT) stattfand, wurden 603 Blöcke der VTC-Chain entfernt und mit 553 attacker-blocks ersetzt. Die Entwickler weisen darauf hin, dass die derzeitig benötigte Anzahl an Blöcken für eine Bestätigung 600 beträgt. Insgesamt wurden lediglich 29 US-Dollar erbeutet. Alles nochmal gut ausgegangen, verglichen mit dem Hack im Jahre 2018.

Als “Schuldigen” sieht Vertcoin wie bereits beim letzten Hack den Kryptowährung-Hash-Broker Nicehash, welche Hashpower für private Kunden anbietet. Der Vertcoin Lead-Developer Lovejoy habe am 30. November, nur zwei Tage vor dem Angriff, einen rasanten Anstieg der Hash-Mietpreise beobachtet, der stark vom Durchschnittspreis abweicht und den Markt in ein Ungleichgewicht bringt. Die Grafik zeigt den deutlichen Anstieg:

Quelle

Nachdem die Attacke vorbei war, hat sich der Mietpreis wieder normalisiert.

 

KRYPTOKUMPEL.


Bildnachweis: pixabay.com | CC0

 

Teile diese Nachricht mit der Community: