Hosp: Hat er sich vor dem Rücktritt noch bereichert?

Mit Freunden teilen:

| Du willst keine Nachricht mehr verpassen? Abonniere unseren kostenlosen Telegram-Channel: Zum Kryptokumpel News-Channel |

Schock in der Kryptoszene

Mit einer erschütterenden Nachricht begann der heutige Mittwoch, 9. Jänner 2019. Dr. Julian Hosp, der Präsident des Krypto-Unternehmen TenX, legt sein Amt nieder und übergibt seine Position an den Co-Founder Toby Hoenisch. Nachdem der erste Schock vorbei war wurden die Stimmen, dass Julian Hosp sich durch den Verkauf siner Token noch vor seinem Rücktritt eine goldene Nase verdient hat, immer lauter.

UPDATE: Julian Hosp meldete sich bei den Kollegen von BTC-Echo zu Wort. Er weist alle Vorwürfe zurück und behauptet, die Entscheidung des Rücktritts erst vor wenigen Tagen getroffen zu haben. Der Token Verkauf im letzten Jahr soll primär aus steuerlichen Gründen erfolgt sein.

Ethereum Adresse von Julian Hosp bekannt

"Oh man, das wird ein kurzes aber emotionales Video." Mit diesen Worten beginnt der sichtlich aufgebrachte Dr. Hosp sein neuestes YouTube Video. Er führt weiter an, dass diese Entscheidung die "schwerste seines Lebens" gewesen und TenX durch seine "Venen geflossen" ist. Weitere Details über seinen Rücktritt verrät der bekannte deutsche Speaker und Autor aber nicht. Viele User sind verwirrt, ob nicht mehr hinter dem plötzlichen Rücktritt steckt.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über den Totalcrash der Kryptwährung PAY, der Token von TenX. Die Kryptowährung verlor innerhalb von 24 Stunden mehr als 40% ihres Wertes. Ein Grund war unter anderem der Snapshot für die neue Kryptowährung TENX. Dass hinter diesem Crash mehr als nicht informierte User stecken könnten, hat jetzt ein findiger User des Internet Forums reddit bekannt gegeben. Anhand der Ethereum-Adressen von Julian Hosp will er herausgefunden haben, dass der Ex-Präsident von TenX den Hype um den Snapshot nutzte und dann all seine PAY-Token verkaufte. Die gefundene Adresse enthält nicht nur Dr. Hosps Signatur, sondern auch regelmäßige Eingänge in der Höhe von 6.250 PAY Token.

Warum sollen aber 6.250 Token auf Julian Hosp deuten? In diesem Tweet verrät ein User, dass er via etherscan die Adresse von Herrn Hosp gefunden hat, und regelmäßige Zahlungseingänge in der erwähnten Höhe bemerkte.

Zwischen dem 26. Dezember und 31. Dezember wurden von den beiden Wallets, die angeblich zu Julian Hosp gehören, insgesamt 2,2 Millionen PAY Tokens zur Krypto-Börse Bittrex transferiert, um diese dort zu verkaufen. Das Handelsvolumen stieg ebenfalls in unnatürlichem Ausmaß an. Das könnte darauf hindeuten, dass Julian Hosp bereits letztes Jahr von seinem Rücktritt wusste. Wäre das der Fall, könnte das rechtliche Konsequenzen haben. Im Aktienbereich wird dies "Insider-Trading" genannt.

Vitalik Buterin als Fake-Investor des Projekts

Laut des reddit Users soll Julian Hosp seine Token in 2 Schritten verkauft haben. Der erste Verkauf stellt kein Problem dar, weil es sich hierbei um Token handelt, die er selbst gekauft hatte. Der zweite "dump" der PAY Token könnte aber nach Aussagen des Users rechtliche Folgen haben. Hierbei handle es sich wahrscheinlich um Token, welche er vom Unternehmen als eine Art Gehalt erhalten hat. Diese haben mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Frist, bevor sie verkauft werden dürfen.

Auch interessant: in den früheren Tagen von TenX wurde mit dem Ethereum-Gründer Vitalik Buterin als Investor in das Projekt geworben.

Vitalik Buterin wusste davon nichts und stellte sogar öffentlich bei reddit klar, dass er keine Token des Unternehmen gekauft hat:

Zusamengefasst lautet der Vorwurf, dass Julian Hosp den Hype um den neuen Token dazu benutzt hat, sich selbst zu bereichern. Trotz der Anschuldigungen muss man Julian Hosp aber anrechnen, dass er immer wieder frischen Wind in die Kryptoszene gebracht hat und Neueinsteigern dabei half, den Weg in den Kryptomarkt zu finden. Vielleicht wird er sich in den nächsten Woche nochmals mit Details selbst zu Wort melden.

Was denkt ihr darüber? Ehrlicher Unternehmer oder doch betrügerische Hintergedanken?

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to Hide Advanced Floating Content

Keine Nachricht mehr verpassen!