Blockchain Marketing: Anzahl der Unternehmen um 1.218% gestiegen

Während die Kurse der Kryptowährungen in den letzten Tagen etwas steigen konnten, fehlen immer noch jegliche Anzeichen für den nächsten Bullrun. Dass die Blockchain Technologie gekommen ist, um zu bleiben, dürfte mittlerweile aber kein Geheimnis mehr sein. Wie das Krypto-Unternehmen Brave Software Inc. in Zusammenarbeit mit Never Stop Marketing Research herausgefunden hat, gibt es immer mehr Unternehmen, die im Bereich der Blockchain-basierten Lösungen für das Marketing tätig sind.

Steigerung von 1.218% zu Q3 2017

Brave ist ein Krypto-Projekt inklusive des eigenen Webbrowsers, der die Effizienz von Werbung steigern möchte. Gelingen soll das durch einen eigenen Token (BAT), der zwischen Besucher, Werbenden und Produzenten getauscht wird. In Zusammenarbeit mit Never Stop Marketing Research konnten jetzt beeindruckende Zahlen über die Entwicklung von Blockchain basierten Werbeunternehmen herausgefunden werden. Seit dem 3. Quartal 2017 stieg die Anzahl von damals 22, auf heute 290 Unternehmen, was einer Steigerung von 1.218% entspricht. Die Unternehmen werden dabei in folgende Kategorien (inklusive Beispiele) eingeteilt:

  • Programmatische Werbung (Brave und BAT)
  • Dezentrale Werbung (dTube, ein dezentrales YouTube)
  • Content Marketing (Coinbase Earn, Bounty0x)
  • Social Marketing (Steem, Indahash)
  • Commerce (Rate 3, Augur)
  • Data (KIN)
  • Management (CanYa, Bitjob)

Content Marketing und Management konnten mit einer Zunahme von 533% die größte Steigerung verzeichnen.

Blockchain wird Werbelandschaft verändern

Brendan Eich, CEO bei BAT, hat keine guten Worte für den aktuellen Werbemarkt übrig: "Der derzeitige Markt für digitale Werbung ist zerstört, gefüllt mit Betrügern, um einigen wenigen Plattformen zu dienen, und das auf Kosten der Benutzer. Der enorme Anstieg an Blockchain-Lösungen für Marketer zeigt den Bedarf nach einer ausgeglichenen und transparenten Industrie."

Nach Angaben von Never Stop Marketing Research wird die Blockchaintechnologie große Konzerne auf dieselbe Art und Weise verändern, wie es das Internet getan hat. Der rasante Anstieg sei ein Indiz dafür, dass der Markt bereit für Veränderungen ist. "Unabhängig davon, wie die aktuellen Kurse der Kryptowährungen sind.", betont Jeremy Epstein, CEO bei Never Stop Marketing. Diese Aussage ist besonders wichtig, denn auch wenn die Preise deutlich geringer sind als noch vor einem Jahr, hat sich an der Technologie nichts verändert. Im Gegenteil, immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit der Blockchain und Entwickler arbeiten daran, diese kontinuierlich zu verbessern.

Brave, sowie der dazugehörige Token BAT, möchten die Probleme der derzeitigen Werbewelt durch "Blockchain basierte, digitale Werbung" lösen. Der von Brave Software Inc. entwickelte Browser blockiert Werbeanzeigen automatisch und belohnt die Betreiber einer Website mit dem ERC-20 basierten BAT Token. Die Höhe der Bezahlung richtet sich nach der Aufmerksamkeit der Besucher. Das ergibt eine Win-Win Situation: der User kann werbefrei surfen und der Betreiber der Website verdient Geld, ohne Anzeigen über eine dritte Partei wie Google schalten und sich die Einnahmen teilen zu müssen.

Erst vor wenigen Tagen konnte BAT einen Raketenstart hinlegen, nachdem Coinbase eine Werbekampagne für Brave gestartet hatte. Wer in Brave und den Basic Attention Token (BAT) investieren möchte, kann diesen bei Coinbase* kaufen.

KRYPTOKUMPEL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.