Neuer Termin für Ethereum Constantinople Hardfork festgelegt!

Hardfork wurde aufgrund von Sicherheitslücken abgesagt

Plötzlich und völlig überraschend wurde der Ethereum Hardfork, der für den 16. Januar geplant war, aufgrund einer Sicherheitslücke abgesagt. Heute stand die Entscheidung für einen neuen Termin an. Der Ethereum Constantinople Hardfork wird am 27. Februar 2019 stattfinden!

Ethereum Constantinople Hard Fork am 27. Februar

Nachdem der Ethereum Constantinople Hardfork aufgrund einer schweren Sicherheitslücke abgesagt werden musste, trafen sich Ethereum Entwickler heute, um einen neuen Termin festzulegen. Vitalik Buterin, Hudson Jameson, Afri Schoedon und weitere Kernentwickler einigten sich in einem Team-Call dabei auf den 27. Februar. Es werden aber nicht alle geplanten Änderungen beim Upgrade des Ethereum Netzwerks inkludiert. Die Fehlerhafte Änderung, welche es Hackern ermöglicht hätte, Ethereum von den Erstellern eines Smart Contracts zu stehlen, wird nicht Teil des Hardforks sein. Außerdem wird das Upgrade in zwei Schritten aktiviert: im ersten Schritt werden alle Änderungen aktiviert, während im zweiten Schritt die fehlerhafte Änderung wieder entfernt wird.

Hinweis: Der Hardfork wird bei Block  #7,280,000 stattfinden. Es könnte also auch am 26. bzw. 28. Februar soweit sein.

In einem Twitterpost verkündet ein Ethereum Kernentwickler die Botschaft:

 

KRYPTOKUMPEL.

Was sonst noch gerade in der Krypto-Welt passiert:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.