IOTA und Audi: neue Anwendung für E-Mobilität

IOTA und Audi

Der aktuelle Bärenmarkt lässt die Kurse sinken und auch IOTA bleibt davon nicht verschont. Durch die vielen Partnerschaften und dem Interesse international agierender Unternehmen bleibt es aber weiterhin eines der vielversprechendsten Kryptowährungen. Darunter befinden sich zum Beispiel Volkswagen (dazu gehört auch Audi), Bosch und Fujitsu, um nur ein paar davon zu nennen. Mit einem aktuellen LinkedIn Beitrag vom 13. Dezember, lässt Malte Schönfeld, venture development manager bei Audi Berlin, auf eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit hoffen. In dem Beitrag heißt es, dass IOTA und Audi intensiv an einem gemeinsamen Projekt zum Thema Elektromobilität arbeiten.

Neue Anwendung für E-Mobilität entwickelt

IOTA und Audi

In den letzten 5 Monaten habe man bei Audi intensiv mit IOTA an gemeinsamen Projekten zusammengearbeitet: "Was für ein großartiges Erlebnis!  Die letzten 5 Monate hatten wir eine aufregende Zeit in der Audi Denkwerkstatt in Berlin. Dort haben wir in Teams gemeinsam mit IOTA an einem neuen Projekt gearbeitet. Mit dem Fokus, Vertrauen der Benutzer in die E-Mobilität zu schaffen, haben wir eine neue Anwendung entwickelt. Bleibt dran, denn weitere Informationen werden folgen. Danke an alle für den Einsatz und die Energie, die in dieses Projekt gesteckt wurden", schwärmt Malte Schönfeld von der Zusammenarbeit zwischen IOTA und Audi.

Was sich hinter diesem Projekt genau verbirgt, bleibt derzeit aber noch unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass Audi die Technologie von IOTA für ihre zukünftigen Elektro Autos testen und im Idealfall auch verwenden wird. Sobald es mehr Informationen der Zusammenarbeit von IOTA und Audi gibt, erfährt ihr das natürlich hier bei uns auf KryptoKumpel.de!

 

KRYPTOKUMPEL.

Das könnte dich auch interessieren:

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.