Tangem erhält 15 Millionen $ Investment für Bitcoin-Banknoten

Finanzunternehmen SBI investiert in Tangem

"The first smart banknote for digital assets" heißt es auf der Website des Krypto Start-Ups "Tangem". Das Unternehmen entwickelte eine Wallet im Kreditkartenformat die nicht nur stylisch aussieht, sondern auch sehr spannende Funktionen mit sich bringt. Wie heute bekannt gegeben wurde, hat jetzt ein großes Finanzunternehmen Japans in Tangem investiert.

Das Krypto-Wallet im Kreditkartenformat

Die "SBI Group" ist einer der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen Japans mit Sitz in Tokyo. Wie heute bekannt wurde, hat das Unternehmen 15 Millionen $ in "Tangem", einem Anbieter für Krypto-Wallets, investiert um die Massenadaption von Kryptowährungen voranzutreiben. Die Hardware-Wallet im praktischen Kreditkartenformat ermöglicht die Verwendung als Zahlungsmittel mithilfe eines eingebauten Chips und einer NFC Antenne. Aber Tangem funktioniert nicht wie herkömmliche Krypto-Kreditkarten, von denen immer wieder zu hören ist (TenX)!

Was macht Tangem so besonders?
Tangem bietet sogenannte "Tangem Notes", die wie Euro-Scheine behandelt werden. Sie verfügen über einen fixen Betrag an Kryptowährungen (zB. 0,1 BTC) und werden wie Banknoten verwendet. "Tangem Notes" werden von keiner Institution kontrolliert und die Besitzer haben die alleinige Kontroller über die Kryptowährungen.

"Wir machen mit diesem Investment den nächsten großen Schritt zur Erfüllung unserer Mission, Blockchain in den Alltag der Menschen zu integrieren.", freut sich Andrey Kurennykh, Mitgründer von Tangem. "In 2018 hat sich unser Produkt beim Launch für den Massenmarkt bereits beweisen können. Mit diesem zusätzlichen Investment, werden wir 2019 in weitere Länder expandieren.", blickt er zuversichtlich in das neue Jahr.

Yoshitaka Kitao, stellvertretender Direktor und CEO bei SBI, ist vom Produkt überzeugt: "Die Tangem Hardware Wallet ist sehr sicher und leistbar. Sie ist ein wichtiges Werkzeug, um die Massenadaption von Kryptowährungen und Blockchain voranzutreiben." Die SBI-Group ist davon überzeugt, dass Tangem den Markt für weitere Blockchain-Services, welche optimalerweise von SBI angeboten werden, antreiben wird.

Immer mehr Vorfälle über gehackte Krypto-Börsen

Hardware Wallets erfreuen sich in der Krypto Gemeinde immer größer werdender Beliebtheit. Dieser Trend wird durch Geschichten über gehackte Börsen verstärkt. Erst kürzlich wurde die neuseeländische Krypto-Börse Cryptopia gehackt und Kryptowährungen im Wert von mehreren Millionen Dollar gestohlen. Wer seine Coins und Tokens nicht in einer eigenen Wallet lagert, hat nicht die volle Kontrolle über sein Investment. Warum ihr eure Kryptowährungen immer in einer eigenen Wallet aufbewahren solltet, haben wir hier für euch zusammengeschrieben. Sogar der CEO der Krypto-Börse Kraken warnte vor kurzem über die Aufbewahrung von Bitoin und co. bei einer Börse.

Die beliebteste Wallet zur Aufbewahrung von Kryptowährungen, und von uns selbst in Verwendung, ist der Ledger S von Nano*.

KRYPTOKUMPEL.


Mit * markierte Links sind Affiliate Links.

Teile diese Nachricht mit der Community:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.